Platz fünf im Doppel

Kim Harder. Foto: dbk
Kim Harder. Foto: dbk

Kim Harder bei den deutschen Tischtennis-Meisterschaften

shz.de von
14. Mai 2013, 03:59 Uhr

neuendorf | Der Niebüller Kim Harder hat bei den deutschen Tischtennis-Meisterschaften des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS) in Neuendorf (Baden-Württemberg) Platz fünf im Doppel belegt. Mit Partner Jens Schinol aus Sachsen erreichte der Nordfriese das Viertelfinale, das erst im Entscheidungssatz verloren ging.

Im Einzel startete Harder mit einem Freilos, ein souveränes 3:1 gegen den Hessen Thomas Scherer und ein 0:3 gegen den Saarländer Gerd Werner folgten. In der Wettkampfklasse 8 (18 Spieler) verlor er im Entscheidungsspiel um den Gruppensieg trotz 10:4-Führung gegen den Hessen Martin Volk und scheiterte im Achtelfinale 0:3 am späteren Vizemeister Rüdiger Götz (BSG Neumünster).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen