zur Navigation springen

Perfekte Weicher Woche

vom

1:0 gegen den Tabellendritten VfL Wolfsburg II / Christian Jürgensen kommt aus Kiel

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

flensburg | Optimal gelaufen. Der ETSV Weiche krönte eine gute Woche mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg II. Es war der erste Dreier gegen ein Team der großen Fünf, mit dem die Flensburger den sechsten Tabellenplatz der Fußball-Regionalliga zurück eroberten. Nach dem 1:1 am Mittwoch bei Werder Bremen II, dem Erhalt der Lizenz ohne Auflagen für die kommende Saison und der Verpflichtung von Holstein-Kapitän Christian Jürgensen knackte das Team von Trainer Daniel Jurgeleit nun die 40-Punkte-Marke.

Jetzt ist der Abstieg auch theoretisch nicht mehr möglich. "Wenn man die Nachwuchsteams der Bundesligisten draußen vor lässt, sind wir sogar hinter Kiel und Havelse die dritte Kraft in der vierten Liga. Für einen Aufsteiger ist das fantastisch", meinte Mäzen und Liga-GmbH-Chef Harald Uhr. Sein nächster Coup steht kurz vor dem Abschluss: "Wir werden den Vertrag mit unserem Trainer um fünf Jahre verlängern."

Vor allem die erste halbe Stunde drehte Weiche groß auf. "Das waren die besten 30 Minuten, die wir in dieser Saison gespielt haben", sagte Marc Böhnke. Dabei staunte selbst der Kapitän nicht schlecht, als Daniel Jurgeleit die taktische Aufstellung bekannt gab. Der ETSV-Coach hatte Christoph Dammann, der bislang nur Verteidiger gespielt hatte, wegen seiner Zweikampfstärke sowie Jannick Ostermann ins offensive Mittelfeld beordert. Beide danken dem Trainer das Vertrauen mit einer starken Leistung und waren in der ersten Hälfte an fast allen gefährlichen Situationen beteiligt.

Das Tor des Tages erzielte der als Stürmer aufgebotene Marcello Meyer. Nach Flanke von Patrick Thomsen und Kopfballverlängerung von Wulff war er zur Stelle und markierte mit seinem vierten Saisontreffer die hoch verdiente 1:0-Führung (24.).

Christian Jürgensen (28), Kapitän von Holstein Kiel, unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag beim ETSV. Der Abwehrspieler ist nach Timo Carstensen und Len Aike Strömer (beide Flensburg 08) der dritte Neuzugang für die kommende Saison. Gescheitert ist dagegen der Transfer des Neumünsteraner Stürmers Henrik Giese. Nachdem die Verträge von Johnny Nestler, Sandro Holland (beide werden mit Nordmark Satrup in Verbindung gebracht), Shpend Meshekrani, Timo Bruns und Steffen Bruhn nicht verlängert wurden, "könnte es noch die eine oder andere Überraschung geben", erklärt Uhr, der weiter auf einen großen Kader setzt.ETSV Weiche: Hagge - Okada, Hummel, H. Ostermann, Böhnke - Thomsen - Dammann, Kasumovic (85. Melfsen), J. Ostermann - Wulff, Meyer (90.+1 Dehner).

VfL Wolfsburg II: Schenk - K. Schulze, Sonnenberg (46. Henneböle), Klamt, Poggenberg - Yazgan - Granatowski, Chamorro, Abdel Aziz (63. Winter) - Boskovic, Amin (33. Güleryüz).

Tor: 1:0 Meyer (24.).

Schiedsrichter: Pfeifer (HSC/BW Tündern).

Gelbe Karten: Wulff (81.) / J Schulze (48.).

Zuschauer: 357 zahelende.

Beste Spieler: Dammann, J. Ostermann, Hagge / K. Schulze, Granatowski.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen