Jugendfußball : Nordfriesisches Trio bleibt ohne Sieg

Sah sich meist einer Übermacht gegenüber: Jan Dirks (links) kassierte mit der SG Husum/Rödemis eine unerwartet deutliche 1:5-Auswärtsniederlage beim TSV Altenholz. Foto: tp
1 von 2
Sah sich meist einer Übermacht gegenüber: Jan Dirks (links) kassierte mit der SG Husum/Rödemis eine unerwartet deutliche 1:5-Auswärtsniederlage beim TSV Altenholz. Foto: tp

A-Junioren der SG Husum. Rödemis kassieren "Klatsche" in Altenholz. B-Junioren mit Punkteteilungen.

Avatar_shz von
09. April 2013, 08:02 Uhr

husum | 1:5, 0:0, 1:1 - das nordfriesische Trio in den SH-Ligen der Fußball-Junioren blieb am Wochenende sieglos. Besonders ins Gewicht fiel die 1:5-Niederlage der A-Junioren der SG Husum/Rödemis beim TSV Altenholz, mit der sich die Stormstädter endgültig aus der erweiterten Spitzengruppe verabschiedeten. Das 1:1 der Husumer B-Junioren half im Abstiegskampf zumindest etwas weiter.A-Junioren

TSV Altenholz -

SG Husum/Rödemis 5:1 (2:0)Der Trainer war sauer. "Wir haben weder Lauf- noch Kampfbereitschaft gezeigt. Mit dieser Einstellung können wir uns in Zukunft nicht präsentieren. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln", schimpfte Rainer Raasch. Von Beginn an übernahm Altenholz das Kommando, Husum/Rödemis war in allen Belangen unterlegen und konnte besonders im Zweikampf nicht dagegen halten. Maxim Fröhlich (20.) und Emre Ünal (29.) besorgten die verdiente Pausenführung der Gastgeber. Nach dem Wechsel kam mit Roman Schmakov ein zweiter Stürmer, das brachte jedoch nichts - die Tore erzielte weiterhin der Gegner. Julian Langnau (48.), Nico Quegwer(71.) und Omar Griffin (87.) besiegelten die biteere Auswärts-Pleite. Daniel Hornburg verwandelte in der Schlussminute einen Strafstoß zum Ehrentreffer.

SG Husum/Rödemis: Imgrund - Leisering (63. Kraft), Hansen, Keden, Jacobsen (76. Nehren) - J. Dirks, Reichenberg (46. Schmakov), Jessen, Hornburg - N. Dirks, Slabik.

B-Junioren

SV Frisia 03 Risum-Lindholm -

SG Trave 06 Segeberg 0:0Wenn man lange pausiert hat, kommt man nicht auf Anhieb gleich wieder in Fahrt. Folgerichtig lieferten sich Frisia und Trave einen müden Kick, der mit einem torlosen Remis endete. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit zwei Riesenchancen - und Frisia Riesenglück neben einer eigenen guten Möglichkeit. Nach Wiederbeginn lief eine ausgeglichene Partie ab - allerdings mit einem personellen Handicap für die Gäste, bei denen Tobias Neumann die Rote Karte sah. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass die lange Winter noch tief in den Beinen und Köpfen steckt. Frisia geht die kommenden Partien von Platz vier an, Trave vom sechsten Platz - beide Mannschaften ledig jeglicher Sorgen, was Auf- und Abstieg angeht.

SV Frisia 03: Seger - Nissen, Böckenholt (51. Specht), Sönnichsen, Ketelsen - Fallowe, Horak (41. Janne Petersen), Jürgensen, Klein, Sumera (51. Ritter) - Zuth.

TuRa Meldorf -

SG Rödemis/Husum 1:1 (1:1)Beide Mannschaften vergrößerten den Abstand zu den Abstiegsplätzen. "Aufgrund der Torchancen haben wir ganz klar zwei Punkte verschenkt", ärgerte sich Trainer Björn Fleige. Der Gastgeber kam besser in die Partie, Lennart Calsen verwandelte einen Freistoß zum 1:0 (7.). Die SG war aber nicht beeindruckt. Julian-Nicklas Christiansen und Cyriac Albertsen vergaben, ehe der verdiente Ausgleich fiel. Kristian Gasko wurde im Strafraum gelegt, Albertsen verwandelte den Elfmeter (28.). Direkt nach dem Anstoß der Gastgeber eroberten die Nordfriesen den Ball, doch Albertsen und Hendrik Fleige vergaben leichtfertig eine Doppelchance. In der Schlussphase scheiterten erneut Fleige und Albertsen an Jan-Christian von der Heyde im TuRa-Tor. Aaron Pletsch vergab per Kopfball knapp (80.).

SG Rödemis/Husum: Walden - Rohmfeld, Clausen (75. Pletsch), Hötker, Seebrandt - Zimmermann (16. Fleige), Albertsen, Feller, Kropp, Gasko - Christiansen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen