zur Navigation springen

Nachwuchs erfolgreich

vom

Friedrichstädter Ruderer überzeugen in Lübeck

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

lübeck | Nachdem die Spitzenruderer Lars Hartig und Yannic Corinth bei den deutschen Kleinbootmeisterschaften in Duisburg mit zwei Goldmedaillen für einen optimalen Saisonstart der Aktiven der Friedrichstädter Rudergesellschaft (FRG) gesorgt hatten, überzeugte bei der Regatta in Lübeck auch der Rudernachwuchs aus der Treenestadt.

Gleich zwei Mal war dabei der 16-jährige Marc Köhler erfolgreich. Im ersten Vierer der Landesauswahl der leichtgewichtigen B-Junioren setzte er sich mit Ruderern aus Ratzeburg, Lauenburg und Lübeck gegen Mannschaften aus Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern durch und war zudem im Doppelzweier an der Seite des Lübeckers Paul Blessmann siegreich.

Im zweiten Vierer der Landes auswahl legte Nils Gröters mit Ruderern aus Ratzeburg und Lübeck am Siegersteg an. Beide Vierer wurden anhand einer Einer-Rangliste zusammengestellt und werden in den kommenden Wochen an großen Juniorenregatten und schließlich an den deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Altersklasse U 17 teilnehmen.

"Mal sehen, was wir so hinbekommen", sagte Marc Köhler, "ich glaube, dass mein erster Vierer, aber auch der zweite Vierer mit Nils durchaus konkurrenzfähig ist. Wir freuen uns auf die Regatten, die jetzt kommen, der Teamgeist ist sehr gut." Mats Blümke belegte im "schweren" Einer der 15- und 16-Jährigen dritte Plätze.

Einen guten Eindruck machten auch die jüngeren Ruderinnen und Ruderer aus der Treenestadt: Gleich zwei Siege gingen auf das Konto des 14-jährigen Mirco Theede, der im Leichtgewichts-Einer sowohl über 3000 als auch über 500 Meter gewann und sich so in Norddeutschland gut positionierte. In der offenen Klasse gewann Christian Wulff ein Rennen über 1000-Meter. Der Ergometer-Landesmeister reihte sich ebenfalls unter den besten Ruderern aus Norddeutschland ein. Die 13-jährige Laura Freund gewann schließlich im Leichtgewichts-Einer ein Rennen über 3000 Meter und erruderte zudem an der Seite von Felicia Corinth einen dritten Rang im Doppelzweier.

Der sportliche Leiter der Rudergesellschaft, Lars Koltermann, war mit den Leistungen der Nachwuchssportler zufrieden: "Unserer Ruderer haben sich gut positioniert und sind in ihren Altersklassen gut vertreten. Allerdings könnte unsere Trainingsgruppe etwas größer sein. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Jugendliche des Weg in unser Bootshaus finden würden." Anfänger können montags, mittwochs und freitags um 16 Uhr unter fachkundiger Anleitung das Rudern lernen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen