zur Navigation springen

Möllgaard gelingt das Ehrentor beim Heim-Ausstand

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

hattstedt | Für das letzte Heimspiel in der Regionalliga Nord hätten sich die C-Junioren der JSG Hattstedt/Arlewatt sicherlich besseres Wetter (es schüttete wie aus Eimern), mehr als 50 Zuschauer, und ein besseres Ergebnis als das 1:9 (0:4) gegen Werder Bremen gewünscht. Immerhin verkauften sich die Nordfriesen besser als beim 0:20 im Hinspiel.

"Wir haben uns kämpferisch deutlich besser präsentiert", befand JSG-Trainer Axel Thomas nach der Partie. Mit einem frühen Doppelschlag (3., 6.) brachte Luca Horn die Werderaner in Führung. Ein abgefälschter Ball hatte das 0:1 gebracht, das 0:2 fiel im Nachschuss nach zwei starken Paraden von Torhüter Kristof Hansen. "Heute waren leider auch einige unglückliche Tore dabei, die so nicht hätten fallen müssen", sagte Thomas. In der Folge scheiterte der Bundesliga-Nachwuchs immer wieder am überragenden Keeper Hansen (17., 28., 30.), Niklas Schmidt (18.) und Mattis Daube (33.) erhöhten dennoch vor der Pause auf 0:4.

Im zweiten Durchgang kam die Heimelf zu ihrer ersten Gelegenheit, den Fernschuss von Dominik Kraft wusste SVW-Schlussmann Lukas Brinke jedoch zu parieren (40.). Nach einem Pass in die Schnittstelle der Viererkette erhöhte der beste Werder-Spieler Schmidt mit seinem Treffer Nummer zwei auf 0:5 (45.). Ein sehenswerter Heber aus 20 Metern von Lasse Möllgaard brachte den Ehrentreffer für die JSG (57.). Danach zogen die Bremer noch einmal an und schraubten den Sieg auf 9:1 in die Höhe.JSG Hattstedt/Arlewatt: Hansen - Rehling, Knop (36. Wauer), Blaue, Zukowski - Orth, Carstensen - Paulsen, Knitel (68. Heldt), Kraft (68. Radusch) - Möllgaard (57. Krüger).

SV Werder Bremen: Brinke - Behrend (36. Mazreku), Jördens, Stöhr (65. Marciniak), Ihnken (20. Falldorf) - Cyriacks, Horn, Schmidt, Nobbe (14. Stach) - Daube, Fahrner.

Zuschauer: 50. Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Hamburg).

Tore: 0:1 (3.), 0:2 (6.) Luca Horn, 0:3 (18.), 0:5 (45.) Niklas Schmidt, 0:4 (33.), 1:7 (60.) Mattis Daube, 1:5 (57.) Lasse Möllgaard, 1:6 (58.) Edison Mazreku, 1:8 (68.) Toni Fahrner, 1:9 (58.) Max Falldorf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen