zur Navigation springen

Triathlon : Mannschaften aus Südtondern spüren die harte Konkurrenz

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Saisonauftakt der Landesliga beim 2. Campus-Triathlon in Flensburg verlief für die Teams aus Südtondern durchwachsen. Die Damen als Titelverteidiger erreichten nur den fünften Platz, die Männer-Teams liegen im Mittelfeld.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Über 120 hoch motivierte Athletinnen und Athleten kämpften im Rahmen des 2. Campus-Triathlon beim Saisonauftakt der Landesliga um Punkte für die Tabellen, deren Spitzenreiter sich am Saisonende Mannschafts-Landesmeister nennen dürfen. Besonders die Teams aus dem Norden konnten auf dem Hochschul-Campus auf die lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger zählen und versuchten, beim Saisoneinstieg schon Akzente zu setzen.

Mit 21 Mannschaften ist die Landesliga der Männer in ihrer fünften Saison so stark besetzt wie noch nie. Bei den Frauen sind in dieser Saison zwei Teams weniger am Start als im Vorjahr. Dass die Qualität der Liga dennoch nicht nachgelassen hat, bekamen die Damen vom Triathlon-Team Südtondern zu spüren. Die Titelverteidigerinnen, die nach dem Meistertitel auf den Regionalliga-Aufstieg verzichtet hatten, fanden sich in der Tagesabrechnung des ersten Rennens zur eigenen Verblüffung auf dem fünften Platz der sechs Damen-Teams wieder.

„Eigentlich haben alle im Team gute Leistungen gebracht. Dass damit nicht mehr drin war , ist schon eine Überraschung“, stellte Bente Rathsack im Einvernehmen mit ihren Mannschaftskameradinnen leicht erstaunt fest. Mit ihrem siebenten Platz (1:18:39 Std.) hatte Rathsack ebenso wie Birte Schulze (1:19:04 Std./ 9. Platz) für Top-Ten-Plätze in der Einzelwertung gesorgt. Anne Becker (15. Platz) verdrängte mit einem starken Lauf noch die diesmal beste Südtondern-Schwimmerin Kerrin Carstensen (16. Platz) aus den Wertungsrängen. Die Gesamtausbeute reichte dieses Mal aber nicht, um mit den starken Tages-Siegerinnen des SC Itzehoe und den dahinter folgenden Teams TSV Bargteheide II und TriSport Lübeck mitzuhalten.

Bei den Männern lieferten sich die „Youngster“ und die „Oldies“ des Triathlon-Teams Südtondern wieder den erhofften Vergleich auf Augenhöhe. Mit dem zehnten Rang in der Tageswertung behielten die Südtondern-Routiniers die Nase knapp vor den jüngeren Teamkameraden, die nach dem Auftakt auf dem elften Tabellenplatz rangieren.

Beide Teams mussten aber feststellen, dass in der stark besetzten Liga wohl nur in Bestform und Bestbesetzung Platzierungen auf einstelligen Rängen erreichbar sind. Rüdiger Nahnsen legte mit seinem 15. Platz in der Einzelwertung (1:07:21 Stunden) die Grundlage für den Vorsprung der erfahreneren Nordfriesen gegenüber den motivierten Emporkömmlingen. Björn Nahnsen (41. Platz), Finn Ketelsen (53. Platz) und Marc Ziriakus (74. Platz) rundeten das Ergebnis der „Oldies“ ab. Finn Johannsen (33. Platz), André Dyhr (35. Platz), Johannes-Peter Jepsen (58. Platz) und Christian Delfs (61. Platz) sowie Torsten Reimann (80. Platz) punkteten für das junge Südtondern-Team. Hinter den TriAs Flensburg, die mit einem starken Heimauftritt die Tabellenführung übernahmen, erkämpften die Neueinsteiger von der SG Athletico Büdelsdorf den zweiten Platz vor der SG Bad Schwartau/Eutin. Die Landesligasaison wird am 12. Juni in Geesthacht fortgesetzt.

Die Tabellen:

Frauen: 1. SC Itzehoe 15 Wertungspunkte; 2. TSV Bargteheide II 24; 3. Tri-Sport Lübeck 25; 4. USC Kiel 28; 5. Triathlon-Team Südtondern 31; 6. Polizei-SV Eutin 63.

Männer: 1. TriAs Flensburg 28; 2. SG Athletico Büdelsdorf 62; 3. SG Trias Bad Schwartau/PSV Eutin 92; 4. TSV Bargteheide II 97; 5. TriTeam Neumünster II 107; 6. SC Itzehoe II 116; 7. Triathlon Dänischer Wohld 141; 8. Borener SV 147; 9. Eckernförde MTV I 168; 10. Triathlon-Team Südtondern Oldies 183; 11. Triathlon-Team Südtondern 187; 12. TSV Bargteheide III 189; 13. SG Wasserratten Norderstedt I 199; 13. USC Kiel II 199; 15. TriSport Lübeck II 201; 16. SC Itzehoe III 210; 17. Eckernförde MTV II 256; 18. SC Delphin Bad Schwartau 263; 19. TSV Quellenhaupt Bornhöved 319; 20. Tri Endurance Germany Geesthacht 321; 21. SG Wasserratten Norderstedt II 335.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen