zur Navigation springen

Fußball-Verbandsliga Nord-West : Löwen gewinnen Derby gegen Husum

vom

Bernd Hansens Team dreht Rückstand und siegt mit 3:1. Malte Köster: "Druck lastet auf der Mannschaft".

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 08:55 Uhr

löwenstedt | Zweite Niederlage in Folge: Nach dem 1:3 gegen Nordhastedt am vergangenen Freitag verlor die Husumer SV, Tabellenführer der Fußball-Verbandsliga Nord-West, auch das Derby beim SV Blau-Weiß Löwenstedt mit 1:3 (0:1). "Man hat gemerkt, dass der Druck auf der Mannschaft lastet", sagte Husums Trainer Malte Köster. Dennoch ist er sich sicher: "Die vier Punkte, die wir noch brauchen, werden wir auch holen." Sein Trainerkollege Bernd Hansen war hoch erfreut: "Ein Superspiel - heute haben wir mal wieder gezeigt, was in uns steckt."

Die rund 300 Zuschauer auf dem Au-Wiesen-Platz sahen erste 20 Minuten ohne große Torraumszenen, anschließend hatte der Spitzenreiter seine beste Phase. Ein Kopfball von Dennis Schulte ging knapp am Gehäuse vorbei (20.), Tobias Wetzel traf den Pfosten (23.). Nachdem auf der Gegenseite Christian Peters die erste Chance für die Löwen ungenutzt gelassen hatte (23.), kam Torjäger Sebastian Kiesbye nach clever angetäuschter Kopfballverlängerung von Schulte frei durch und schob zur Gäste-Führung ein (25.). "Die erste Halbzeit war richtig gut, da hätten wir das zweite Tor machen müssen", befand Köster, der auf Henning Lorenzen, Erion Alla und Salam Halawani verzichten musste.

Die Hausherren drängten noch vor der Pause auf den Ausgleich, aber jeweils nach Zusammenspiel mit Sven Nielsen scheiterte Peters knapp (30., 35.). Im zweiten Durchgang dominierte Blau-Weiß die Partie, Husum verwaltete die Führung und suchte vornehmlich mit langen Bällen den flinken Kiesbye. Die Einwechslungen der Stürmer Christian Carstensen (46.) und Jan Christian Kiehl (64.) belebten das Spiel der Heimelf. Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang für die Löwen setzte Christian Carstensen noch knapp vorbei (60.), ehe Abwehrchef Dennis Jäger einen 30-Meter-Freistoß unhaltbar zum Ausgleich in den Winkel donnerte (65.).

"Das Tor war wie ein Weckruf für uns", bemerkte Hansen, dass ein Ruck durch sein Team ging. Nach einer Kombination über Peters und Nielsen lupfte Carstensen zum Führungstreffer ein (75.) - Husums hatte den Ball zuvor im Mittelfeld leichtfertig vertändelt - und auf Querpass von Nielsen erzielte Kiehl in der Schlussminute das entscheidende 3:1.SV Blau-Weiß Löwenstedt: Bernd Erichsen - Christer Carstensen, Jäger, Birger Erichsen, Tüchsen - Dohle (46. Christian Carstensen), Clausen - Peters, Fürst (64. Kiehl), Schilling (73. Mennicken) - Nielsen.

Husumer SV: Bielinski - Herpel, Petersen, Rettkowski, Wullenweber - Lühr, Wetzel, Schulte (76. Cordts), Schröder, Lietzau (85. Ruland) - Kiesbye.

Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Markus Meyer (Schuby).

Tore: 0:1 (25.) Sebastian Kiesbye, 1:1 (65.) Dennis Jäger, 2:1 (83.) Christian Carstensen, 3:1 (90.) Jan Christian Kiehl.

Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung/Schulte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen