Jonas Heider trifft per "Elfmeter auf Umwegen"

shz.de von
10. Mai 2013, 03:59 Uhr

nordhastedt | Fußball-Verbandsligist SG Ladelund-Achtrup-Leck gewann beim TSV Nordhastedt knapp, aber verdient mit 3:2 (0:1). "So ein kurioses Tor wie den Siegtreffer zum 3:2 habe ich noch nie gesehen", sagte SG-Betreuer Thorsten Johannsen. Bei einem von Tim Vehrs an Bastian Christiansen verursachten Elfmeter war Jonas Heider angetreten. Während des Anlaufes rutschte dieser aus, stand wieder auf, lief weiter und scheiterte an Julian Klocke im TSV-Tor. Der Ball sprang einem Abwehrspieler gegen das Schienbein, kam so wieder zu Heider, und der traf. Begonnen hatte die Partie nicht gut. Dirk Freund lupfte den Ball über Jan Matthiesen zum 1:0 (5.) ins Tor. Nach Wiederbeginn wurden die Gäste stärker. Tim Ingwersen scheiterte am Innenpfosten, Florian Bünger verwertete den Abpraller (53.). Pascal Bornholdts Strafstoß brachte Nordhastedt 2:1 (70.) in Führung, Bünger glich aus (75.). Dann kam Heiders "Strafstoß auf Umwegen".SG LAL: Matthiesen - Thorsten Hansen, Thomsen, Leif Petersen, Ingwersen - Heider, Reschke, Bünger, Treitz - Kröger (68. Bastian Christiansen), Nielsen-Rosenberg (73. Peper).

Schiedsrichter: Jochimsen (Wewelsfleth).

Tore: 1:0 (5.) Dirk Freund, 1:1 (53.) Florian Bünger, 2:1 (70., Elfmeter) Pascal Bornholdt, 2:2 (75.) Bünger), 2:3 (78.) Jonas Heider. Zuschauer: 100.

Beste Spieler: Treitz, Bünger, Heider.

Gelb-Rote Karte: Martin Spitzbarth (90.+4; wiederholtes Foulspiel).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen