zur Navigation springen

Hallen-Kreismeisterschaften : Jeweils fünf Titel für Rieke Widderich und Karl Scheffels

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Rieke Widderich vom Bredstedter TSV und Karl Scheffels von der LG Tönning-St. Peter waren die fleißigsten Titelhamster bei den Hallen-Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Bredstedt. Jeweils fünf Mal standen sie ganz oben auf dem Podest.

shz.de von
erstellt am 09.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Gute Stimmung und zahlreiche ansprechende Leistungen waren bei den nordfriesischen Hallen-Kreismeisterschaften der Leichtathleten in der Bredstedter Harald-Nommensen-Halle zu verzeichnen. Erfreulich war auch die Beteiligung von fast 120 Aktiven aus 15 Vereinen, wobei auch Sportler aus den Nachbarkreisen an den Start gingen. Ausrichter Bredstedter TSV hatte organisatorisch alles gut im Griff.

Herausragende Teilnehmerin mit fünf Titeln war die talentierte Rieke Widderich vom Gastgeber. Besonders überzeugte die Zwölfjährige als Endlaufsiegerin über 50 m in schnellen 7,34 Sekunden und im Weitsprung mit 4,63 m. In der Klasse W  13 glänzte die Hattstedterin Bernadette Otto mit vier Siegen und sehr guten 4,91 m im Weitsprung. Nur im Hochsprung musste sie Fenja Kröger (RW Niebüll) mit sehr guten 1,43 m den Vortritt lassen.

Drei Erfolge feierte Nina Grünwald (Bredstedter TSV) bei den 14-Jährigen, während Yane Dreeskamp als 50 m-Siegerin einen Titel für den TSV Westerland holte. Je zweimal erfolgreich waren in der Klasse W15 Marnie Dohle (Bredstedter TSV) und Antonia Dircks (LG Tönning-St. Peter). Eine Klasse für sich war bei der weiblichen Jugend B Anna Jablonski (Glücksburg 09). Sie siegte in allen Wettbewerben und erreichte im Weitsprung hervorragende 5,24 m. Die zweimalige Zweitplatzierte Levke Sievertsen (Bredstedt) konnte sich als Kreismeisterin freuen.

Auch bei der weiblichen Jugend A kam die Dreifachsiegerin Caroline Eckert aus Glücksburg, während Svea Thamsen (Bredstedt) die Meistertitel im 50 m-Finale, Hürdenlauf und Weitsprung holte. Im Hochsprung überquerte Christin Domeier vom TSV Fahrdorf gute 1,50 m.

Große Teilnehmerfelder verzeichnete die Frauen-Klasse. Hier dominierten die Niebüller Starterinnen. Sünje Brodersen-Bramser sprintete über 50 m als Erste ins Ziel, Gyde Paulsen gewann den Hürdenlauf und Weitsprung und Susanne Starck den Hochsprung. Lediglich im Kugelstoßen setzte sich mit Bibiana Cerna vom TSV Hattstedt eine Nicht-Niebüllerin durch. Sie kam auf sehr gute 10,45 m.

Bei den Schülern M  12 teilten sich Yannik Nissen (Wyker TB) und Lasse Sönksen (Bredstedter TSV) das Gros der Titel mit je zwei Siegen, während Karl Scheffels (LG Tönning-St. Peter) der überragende Starter der 13-Jährigen war. Er gewann alle fünf Wettbewerbe und erzielte im Hochsprung mit 1,46 m eine Topleistung. In der Klasse M  14 holte sein Vereinskamerad Georg Käber drei Siege, während Tom Steindorf (TSV Westerland) zwei Mal in Front lag.

Im 50m-Finale der Schüler M  15 konnte selbst das Zielfoto keinen eindeutigen Sieger ausmachen. So holten sich die Bredstedter Johannes Schaaf und Ove Jakobsen gemeinsam den Titel. Zudem freute Schaff sich über drei weitere Erfolge. Nur im Hochsprung lag Leif-Eric Albrecht (LG Tönning-St. Peter) mit ausgezeichneten 1,60 m vorn, und im Kugelstoßen glänze der Fahrdorfer Tobias Derlin mit 12,85 m.

Drei Mal erfolgreich war bei der männlichen Jugend B Newcomer Pelle Bergmann (LG Tönning-St. Peter), der sich im Hochsprung auf ausgezeichnete 1,71 m verbesserte. Bei der männlichen Jugend A sicherten sich seine Vereinskameraden Okke Dircks mit zwei und Tobias Jöns mit drei Siegen alle Kreismeistertitel. Bei den Männern schließlich war Björn Paisen (Bredstedter TSV) drei Mal siegreich.

Für einen stimmungsvollen Abschluss sorgten die Rundenstaffeln. Hier siegten die Teams aus Bredstedt sechs Mal, die LG Tönning-St. Peter lag zwei Mal vorne.

Schon am Sonnabend geht es um die nächsten Meistertitel. Die Altersklassen M/W 6/7, 8/9 und 10/11 ermitteln ihre Meister ab 13 Uhr in der Sporthalle 2 in Niebüll.

Ergebnisse unter.klv nordfriesland

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen