zur Navigation springen

Härtetest vor dem Supercup

vom

SG Flensburg-Handewitt spielt morgen gegen Bjerringbro-Silkeborg um den Jacob Cement Cup

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Flensburg | Die elfte Auflage des Jacob Cement Cup am Freitag um 19 Uhr gegen den dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg hat für Ljubomir Vranjes einen besonderen Stellenwert. Das Spiel ist nicht nur die offizielle Saisoneröffnung der SG Flensburg-Handewitt vor heimischer Kulisse, "es ist auch der letzte echte Härtetest vor dem Supercup am Dienstag gegen den THW Kiel", unterstreicht der Trainer des deutschen Handball-Vizemeisters.

Auf der Siegerliste der traditionellen Saisoneröffnung an der Förde steht bisher nur ein Name: SG Flensburg-Handewitt. Das wird nach Meinung von Initiator Boy Meesenburg, Vorsitzender des SG-Wirtschaftsbeirats, am Freitag nicht anders sein. "Wir werden auch das elfte Mal gewinnen." Nur einige wenige der legendären Ziegelstein-Trophäen, die das Meesenburg-Unternehmen zur Verfügung stellt, wurden bisher aus der Flens-Arena entführt. Neben der besten Mannschaft werden auch der beste Torschütze, der beste Torwart und auffälligste Spieler ausgezeichnet.

Der Vorverkauf für das Spiel gegen den dänischen Vizemeister von 2011 läuft prächtig. Bis gestern wurden mehr als 3000 Tickets abgesetzt. Die Karten kosten bei freier Sitzplatzwahl im Vorverkauf 6 Euro und an der Abendkasse 10 Euro. "Die Fans sind heiß auf die neue Mannschaft und die neue Saison", sagt Geschäftsführer Dierk Schmäschke. "Und wir freuen uns nach der harten Vorbereitung auf die Punktspiele", ergänzt Mannschaftskapitän Tobias Karlsson. Das wollen er und seine Mitspieler mit einer guten Vorstellung gegen den dänischen Nachbarn unterstreichen. Auch der Trainer erwartet eine engagierte Vorstellung seiner Mannschaft. "Bjrerringbro hat eine gute Truppe beisammen, und wir möchten schließlich gegen gute Mannschaften spielen."

Ljubomir Vranjes hat bis auf den erneut am Knie operierten Lars Kaufmann alle Mann an Deck. Die Zuschauer können also gespannt sein auf die Neuzugänge Jim Gottfridsson, Hampus Wanne, Bogdan Radivojevic und Drasko Nenadic. Der 39-jährige Schwede ist mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden. Ihm ist aufgefallen, dass die Spieler mit noch mehr Eifer bei der Sache waren als im Vorjahr. "Sie sind fokussierter", freut sich der SG-Coach.

Vranjes hat bei den Vorbereitungsspielen viel getestet. Eine Erst-Aufstellung hat sich dabei aber noch nicht herauskristallisiert. "Ich habe schon im Kopf, wie sie aussehen kann", sagt der Schwede. Doch im Augenblick liegt der Schwerpunkt noch darauf, "welche Konstellationen am besten miteinander harmonieren." Also wird er auch gegen Bjerringbro-Silkeborg wieder einiges probieren.

Beim 11. Jacob Cement Cup gibt es ein Wiedersehen mit zwei ehemaligen SG-Akteuren. Abwehrspezialist Kasper Nielsen und Torhüter Dane Sian tragen jetzt das Trikot des Teams aus Mitteljütland. Bekanntester Zugang bei den Dänen ist der norwegische Routinier Kristian Kjelling, der die durch den Wechsel von Rasmus Lauge Schmidt zum THW Kiel entstandene Lücke schließen soll.

Die SG wird die traditionelle Saisoneröffnung mit einer besonderen Aktion einläuten. Das für die Fans reservierte überdimensionale Trikot mit der Nummer "8" wird zur Flens-Arena getragen, die um 17.30 Uhr öffnet.

Vor dem Anpfiff stehen die SG-Akteure wie immer für Autogramme zur Verfügung. Boy Meesenburg hofft auf eine "super Atmosphäre und mehr als 4000 Zuschauer" und hält für die SG-Anhänger noch ein kleines Schmankerl bereit. "Wer eine Rechnung unserer Firma mitbringt, erhält freien Eintritt."Tickets für den Jacob Cement Cup gibt es im SG-Shop (Fjord-Tourismus), in allen bekannten Vorverkaufsstellen und den sh:z-Ticketcentern. Der Preis beträgt inklusive Gebühren 6 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen