zur Navigation springen

Reitsport : Goldenes Reitabzeichen für Teike Carstensen und nun drei Starts bei den VR Classics in Neumünster

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Große Auszeichnung für Teike Carstensen: Das Talent aus Sollwitt hat für ihre guten Leistungen das Goldene Reitabzeichen erhalten. Am Wochenende bei den VR Classics in Neumünster geht Carstensen drei Mal an den Start.

Teike Carstensen aus Sollwitt hat das Goldene Reitabzeichen bekommen. Im Rahmen einer Hengstpräsentation des Holsteiner Verbandes in Neumünster wurde ihr eine der höchsten Auszeichnungen im Pferdesport verliehen. Zehn Siege in der schweren Klasse sind dafür notwendig, mit bisher zwölf S-Siegen hat die 17-Jährige ihr Erfolgskonto ausreichend gefüllt.

„Wir waren uns gar nicht sicher, wie viele S-Siege ich schon hatte und ob es für das Goldene Reitabzeichen reicht. Mein Vater hat zufällig beim Verband nachgefragt, und da kam heraus, dass ich schon länger die zehn voll hatte“, erinnert sich Teike Carstensen. Mit 13 Jahren ritt sie ihr erstes S-Springen, mit 14 ging sie zum ersten Mal bei einer Nachwuchs-Europameisterschaft an den Start. Viele ihrer Erfolge sammelte sie mit ihrer Holsteiner-Stute Cara Mia, mit der sie unter anderem Zweite bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 wurde und im selben Jahr zum deutschen Team gehörte, das die Bronzemedaille bei der EM im italienischen Arrezzo gewann. Die beiden gehören 2016 zum U  18-Bundeskader.

Für die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens hat sich die 17-Jährige selbst die Hengstpräsentation in Neumünster ausgesucht. „Ich mag die Halle dort sehr gern. Außerdem kenne ich einen großen Teil des Publikums bei solchen Hengstpräsentationen, weil mein Vater eine Hengststation hat. So eine Veranstaltung fühlt sich dann ziemlich heimisch an.“

Für Teike Carstensen und ihre Pferde geht es am Wochenende schon wieder nach Neumünster. Sie wird – genau wie ihre Schwester Beeke (15) – beim internationalen Reitturnier VR Classics in den Holstenhallen an den Start gehen. „Cara Mia ist in Neumünster noch nicht dabei, sie hat noch eine kleine Winterpause“, sagt Teike. Sie geht in drei Prüfungen mit anderen Pferden an den Start: „Mit Cayano reite ich zwei Springen extra für Junioren und Junge Reiter mit Hindernishöhen von etwa 1,40 Meter. Mit der siebenjährigen Constanze bin ich in einer Nachwuchsprüfung am Start, und in der Mittleren Internationalen Tour, über 1,45 bis 1,50 Meter, reite ich die Stute Zürich, mit der ich mein erstes S**-Springen gewinnen konnte“, sagt Carstensen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert