zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga: TSV Hattstedt muss das komplette Mittelfeld ersetzen

vom

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

husum | Dritter, Fünfter, Sechster in der Vorsaison- doch vom Titel wollen die drei Fußball-Kreisligisten, die wir heute vorstellen, nichts wissen.TSV Hattstedt

Nach einem starken dritten Platz verändert sich das Gesicht der Torfabrik der Vorsaison (106 Tore) gravierend: Mit Patrick Engel, Marco Nagel, Dennis und Simon Thomsen sowie Jeppe Kolding Mölck verlässt das komplette Mittelfeld die Mannschaft von Trainer Sven Heldt. "Wir haben definitiv an Qualität verloren. Das Mittelfeld war unser Motor, der in der vergangenen Spielzeit unser hohes Spieltempo ermöglicht hat", konstatiert Heldt. Nun gilt es für den TSV-Trainer, trotzdem eine funktionierende Mannschaft auf die Beine zu stellen. "Unsere Erwartungen an die neue Saison sind geringer als zuvor: Wir müssen eine Einheit werden, dann sollten wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben und einen guten Mittelfeldplatz erreichen können", sagt Heldt, der darauf setzt, dass seine erfahrenen Spieler wie Gerrit Müller, Arne Hansen-Gabriel, Daniel Frahm und Stefan Nommensen mit gutem Beispiel vorangehen.

Abgänge: Patrick Engel, Marco Nagel (beide Husumer SV), Jan Ali (beruflich nach Hamburg), Dennis Thomsen, Simon Thomsen (beide Bredstedter TSV), Christopher Erb (SG Ladelund-Achtrup-Leck), Fin Thomsen (TSV Nordstrand), Jeppe Kolding Mölck (pausiert).

Zugänge: Arne Hansen-Gabriel (TSV Rantrum), Steffen Mohn (Bredstedter TSV), Niklas Ludwig, Lars Voss (beide eigene A-Jugend), Jan Wilke, Andre Otzen (A-Jugend (SG Husum-Rödemis), Dario Sterner (SZ Arlewatt).

Kader: Tor: Andre Albertsen (36), Christoph Niesalla (23).

Abwehr: Gerrit Müller (39), Michael Nissen (24), Matthias Pross (29), Rene Ripplinger (23), Steffen Mohn (21), Lars Voss (19).

Mittelfeld: Arne Hansen-Gabriel (36), Niklas Ludwig (18), Oleg Beiser (27), Josch Jensen (24), Andre Otzen (19), Konstantinos Rizos (24), Wasilios Rizos (20), Jan Wilke (19).

Angriff: Stefan Nommensen (27), Daniel Frahm (30), Nils Hansen (21), Patrick Spiel (28), Dario Sterner (22).

Trainer: Sven Heldt (im dritten Jahr).

Co-Trainer: Thomas Sönnichsen.

Liga-Obmann: Peter Wendt.

Favorit: Bredstedter TSV.

SV BW Löwenstedt II

Umbruch auch bei der "Löwen"-Reserve nach Rang fünf in der Vorsaison. Führungsspieler Lorenz-Heinrich Carstensen hat seine Karriere beendet, MUlf Volquardsen wird berufsbedingt in der Hinserie fehlen und Steven Siemen, Stefan Lorenzen und Alexander Avenarius werden nur sporadisch zur Verfügung stehen. Sieben Spieler aus der eigenen Jugend sowie Chris Hansen (TSV Lindewitt) und Birger Thormählen (TSV Goldebek) verstärken die Blau-Weißen. "Wir wollen in erster Linie einen guten, attraktiven Fußball spielen und Spaß haben. Dann sollte es möglich sein, erneut einen guten Mittelfeldplatz zu erreichen", sagt Thomsen.

Abgänge: Lorenz-Heinrich Carstensen (Karriereende), Christian Thomsen (pausiert).

Zugänge: Jorge Petersen, Henning Tillmanns, Denny Grünberg, Tim Jensen, Marius Müller, Mirko Sachwitz, Leif Hölscher (alle eigene Jugend), Chris Hansen (TSV Lindewitt), Birger Thormählen (TSV Goldebek).

Kader: Tor: Max Nehren (21), Jorge Petersen (19), Henning Tillmanns (19).

Abwehr: Torge Erichsen (29), Florian Friedrichsen (30), Björn Weinbrandt (22), Timo Clasen (22), Thorsten Bluhme (19), Birger Korth (32), Tim Jensen (19), Chris Hansen (22), Denny Grünberg (19).

Mittelfeld: Tim Christiansen (31), Ulf Volquardsen (30), Thore Fürst (20), Sven Petersen (28), Mirko Sachwitz (18), Marius Müller (19).

Angriff: Melf Hansen (33), Alexander Avenarius (19), Leif Hölscher (19), Birger Thormählen (20).

Trainer: Birger Thomsen (im elften Jahr). Co-Trainer: Heiko Carstensen. Fußball-Obmann: Oke Albertsen. Favoriten: Bredstedter TSV, TSV Hattstedt, SG Eiderstedt, TSV RW Niebüll.

TSV RW Niebüll

Der TSV will sich im Verfolgerfeld der Spitzengruppe positionieren. "Die Favoriten sind für mich Bredstedt, Hattstedt und Eiderstedt. Dahinter werden einige Mannschaften hart um die Plätze kämpfen. In der Gruppe sollten auch wir uns befinden, obwohl sich bei sieben Abgängen und nur drei Zugängen unser Kader reduziert", sagt Trainer Holger Lützen. "Wichtig für eine gute Position in der oberen Hälfte wäre ein guter Start in die Saison. Misslingt dieses, so wird man gleich um den Klassenerhalt kämpfen müssen, und dieses wollen wir auf jeden Fall verhindern", warnt der Niebüller Trainer. Gespannt ist Lützen auf die Leistung der drei Aufsteiger. "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Aufsteiger sich doch meist in der Klasse behaupten können", so Lützen.

Abgänge: Eric Christensen, Lewe Clausen, Isiak Hathat, Erk Johannsen, Stefan Reinholdt, Christian Rogge, Robert Winzenhörnlein (ab Oktober).

Zugänge: Jonas Hansen, Kim Lennert Lorenzen, Lars Lorenzen ( alle A-Jugend SV Frisia 03).

Kader: Tor: Jan-Eric Lorenzen (22).

Abwehr: Kevin Blohm (26), Frank Hacker (33), Jan-Niklas Jensen (24), Haye Johannsen (23), Mark Kirchheim (20), Torben Lorenzen (22), Smbat Aleksanjan (19), Moritz Steiner (24), Robert Winzenhörlein (20).

Mittelfeld: Maik Brodersen (24), Matthias Bruhn (24), Caspar Busch-Christiansen (20), Eric Christensen (20), Christopher Hansen (27), Jonas Hansen (19), , Kim Lennert Lorenzen (18), Lars Lorenzen (18).

Angriff: Niels Friedrichsen (23), Kevin Herrmann (24).

Trainer: Holger Lützen (im dritten Jahr). Co-Trainer: Michael Pien.

Favoriten: Bredstedter TSV, TSV Hattstedt, SG Eiderstedt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen