zur Navigation springen

Fußball-Programm am Wochenende : Frisia sagt die Aufstiegsrunde ab

vom

Team Sylt sagt ab - SG Eiderstedt veranstaltet ein Kleinfeld-Turnier auf dem Sportplatz in Garding.

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 08:10 Uhr

Risum-Lindholm | Entscheidungen fallen am Wochenende nicht nur auf dem Fußballplatz. Der Vorstand des SV Frisia 03 Risum-Lindholm hat beschlossen, dass der Fußball-Verbandsligist, derzeit Tabellendritter, nicht an der vorsorglich angesetzten Aufstiegsrunde zur Schleswig-Holstein-Liga teilnehmen wird. Vor den Nordfriesen hatten bereits der TSV Nordmark Satrup (Zweiter) und Stern Flensburg (Vierter) abgelehnt. "Wenn keiner aus dem Nord-Westen will, spielen die Vertreter aus den anderen drei Verbandsligen", so Staffelleiter Frank Willer (Buchholz).

Auf einigen Plätzen ist am Wochenende "Schaulaufen" angesagt, auf anderen geht es noch um was - zum letzten Mal in der Saison 2012/13. Hier die Fußball-Übersicht des Wochenendes.

Regionalliga Junioren: Mit der Auswärtspartie beim MTV Treubund Lüneburg schließt sich das Kapitel Regionalliga für die C-Junioren der JSG Hattstedt/Arlewatt. An den Gegner haben die Schützlinge von Trainer Axel Thomas gute Erinnerungen, gelang doch beim 1:0 im Hinspiel der bislang einzige "Dreier" der Saison.

Gleich zwei Mal ran müssen die A-Junioren des SV Frisia 03 Risum-Lindholm. Heute (19 Uhr in Risum) trifft die Mannschaft von Uwe Petersen im Finale des Kreispokals auf die SG Ladelund-Achtrup-Leck, am Sonntag (13 Uhr) geht’s zum letzten Auswärtsspiel der Saison zum JFV Bremerhaven.

SH-Liga Junioren: Platz neun belegen die A-Junioren der SG Husum/Rödemis vor dem letzten Spieltag. Diesen Rang wollen die Stormstädter am Sonntag (13 Uhr) gegen Schleswig 06 halten, vielleicht sogar verbessern. 06 zählte lange Zeit zu den Titelkandidaten, ist aber mittlerweile auf den fünften Platz zurückgefallen.

Noch zwei Wochen sind die B-Junioren im Einsatz. Der SV Frisia 03 (am Sonnabend um 16 Uhr bei Holstein Kiel II) kann die Saison entspannt ausklingen lassen. Die Kieler besiegten am Mittwoch die SG Rödemis/Husum 5:0, Frisia gewann 3:1 (Tore: Til Horak, Rasmus Jürgensen, Markus Zemke).

Verbandsliga Nord-West: Am Sonnabend (14 Uhr) ist es geschafft, die letzten Partien werden angepfiffen. Der SV Frisia 03 hat noch ein Ziel vor der Brust, das Pokalfinale am 8. Juni in Langenhorn gegen den Bredstedter TSV. Zur Pokal-Revanche gastiert die Mannschaft von Bodo Schmidt bei der Husumer SV - vor kurzem holten die Frisianer dort einen 0:2-Rückstand auf und gewannen noch 3:2 nach Verlängerung.

Der TSV Rantrum empfängt den noch nicht ganz gesicherten (falls es einen fünften oder sogar sechsten Absteiger geben sollte) VfB Nordmark Flensburg. Aller Sorgen ledig ist auch die SG Langenhorn-Enge, die Flensburg 08 II erwartet, trotz des 13. Tabellenplatzes noch nicht. Blau-Weiß Löwenstedt gastiert beim Absteiger SG Geest 05, die SG Ladelund-Achtrup-Leck beim Tabellenzweiten TSV Nordmark Satrup.

Kreisliga: Kleinfeld-Turnier statt Punktspiel: Das Team Sylt kann am Sonnabend bei der SG Eiderstedt in Garding nicht antreten. Die SG möchte dennoch mit Fußballern und Anhängern Saisonabschluss feiern und veranstaltet daher am Sonnabend (16 Uhr) ein Turnier mit Spielern aller drei Herrenmannschaften in Garding.

Oben ist alles klar. IF Tönning ist Meister und Aufsteiger, der Bredstedter TSV hat Platz zwei sicher und darf an der vorsorglichen Aufstiegsrunde der Tabellen-Zweiten zur Verbandsliga teilnehmen. Es geht am 12. Juni zum Verlierer des Spiels TV Grundhof - Marner TV, am 15. Juni steigt das Heimspiel gegen den Gewinner der ersten Partie (8. Juni).

Aber der Abstiegskampf ist noch spannend. Die SG LAL II, derzeit auf einem Abstiegsplatz, empfängt am Sonnabend um 14 Uhr Meister IF Tönning, die SG Wiedingharde-Emmelsbüll tritt zeitgleich (mit Fan-Unterstützung, wir berichteten) beim SV Dörpum an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen