zur Navigation springen

Auftakt der Drelsdorfer Winter-Strassenlaufserie : Ein Neuling läuft allen davon

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Karen Paysen und Pascal Dethlefs liegen beim ersten Lauf der Serie über zehn Kilometer vorn. Fast 430 Läuferinnen und Läufer waren am Start.

Mit dem ersten Lauf der 35. Drelsdorfer Winter-Straßenlaufserie legten die Straßenläufer aus dem Norden des Landes am ersten Sonntag des Jahres wie gewohnt einen frühen Start in die Laufsaison 2014 hin. Bei milden Temperaturen nutzten fast 430 Ausdauersportler die Gelegenheit, um nach Bestzeiten und Platzierungen zu streben.

Bei den Frauen sieht alles danach aus, dass auch in der Saison 2014 bekannte Namen das Geschehen auf der Runde rund um Drelsdorf bestimmen werden. Nach überstandener Erkältung zeigte sich Karen Paysen schon wieder schnell genug auf den Beinen, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten. Mit ihrer Siegeszeit von 38:40 Minuten lief die 40-Jährige vom TSV Langenhorn zwar noch nicht zu alter Bestform auf, gewann aber ungefährdet.

Als Zweitplatzierte feierte Sabine Andres bei ihrem ersten Rennen im Trikot des Borener SV einen gelungenen Einstand. Nach 40:24 Minuten präsentierte sich die 34-Jährige von der Schlei, die im Vorjahr die Serie als Gesamt-Zweite abgeschlossen hatte, in guter Winterform, ehe Nathalie Fritzke von der LG Flensburg nach 41:17 Minuten als Dritte folgte.

Ein neuer Name wird dagegen in die Liste der Seriensieger der Männer einzutragen sein, da Vorjahressieger Dieter Schwarzkopf (Boren) verletzungsbedingt fehlte. Mit dem 31-jährigen Pascal Dethlefs von der SG Athletico Büdelsdorf gewann ein Drelsdorf-Neuling. Der frühere 10-km-Landesmeister war bei idealen Laufbedingungen auf den zwei Runden so schnell unterwegs wie kein anderer Sieger der vergangenen Jahre – 32:44 Minuten.

„Mit der Zeit bin ich zu diesem Zeitpunkt der Saison sehr zufrieden. Es lief gut, aber es wurde auf den letzten Kilometern doch etwas schwer“, sagte der neue Sieger, der ankündigte, die Laufserie nicht komplett absolvieren zu wollen. Beste Chancen auf den Seriensieg hat damit ein Lokalmatador. Henrik Schwalbe vom SV Enge-Sande präsentierte sich in prächtiger Form und verbesserte als Zweiter seine Bestzeit auf starke 33:40 Minuten. Der 24-Jährige führte mit seiner Klasseleistung die Phalanx der starken Nordfriesen an – alle Platzierungen zwischen Platz zwei und 15 gingen an Athleten vom SV Enge-Sande, TSV Ladelund, LAV Husum und MTV Leck. Mit mehr als zwei Minuten Rückstand auf Schwalbe lief der Ladelunder Christian Petersen nach 35:45 Minuten als Dritter ins Ziel.

Beim 5-km-Lauf der Jugend zeigten die Talente vom Bredstedter TSV erneut ihre Klasse. Eine Woche nach ihrem starken Auftritt als Hauptlauf-Siegerin beim Silvesterlauf in Oeversee kehrte die 15-jährige Julia Gröling wieder auf die vertraute Distanz zurück und gab das Tempo vor. In 20:01 Minuten gewann sie vor Ida Riedel (Freie Waldorfschule Flensburg/24:23) und Jana Petersen (TSV Doppeleiche Viöl/25:10). Beim männlichen Nachwuchs siegte der Bredstedter Torge Carstensen in 17:23 Minuten vor Philipp Bolz (LAV Husum/18:18) und Finn-Ole Derke (TSV Erfde/19:11).

Mit der Beteiligung zum Auftakt zeigten sich die Veranstalter von der LAV Husum und vom TSV Drelsdorf/Ahrenshöft/Bohmstedt zufrieden. Für die LAV Husum war die Veranstaltung zudem ein gelungener Einstieg in ihr Jubiläumsjahr. In wenigen Wochen wird die Leichtathletik- und Ausdauersportvereinigung aus der Stormstadt ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Höhepunkt des Sportjahres in der Kreisstadt werden am 10. Mai die deutschen Meisterschaften im 100-km-Lauf sein.

Zunächst einmal wird jedoch am Sonntag, 19. Januar, die Laufserie in Drelsdorf fortgesetzt. Dann stehen die Läufe über 15 km, 10 km (Jugend) und 5 km (Schüler) an.

Ergebnisse online: www.lav-husum.de

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen