Tabellenletzter besiegt if tönning 1:0 : Ein Derbysieg für die Rantrumer Moral

Foul: Der Tönninger Christian Casper (weißes Trikot) wird von Marten Matzen von den Beinen geholt.
Foul: Der Tönninger Christian Casper (weißes Trikot) wird von Marten Matzen von den Beinen geholt.

Max-Peter Andersen hat mit seinem Tor in der 40. Minute den Verbandsliga-Fußballern des TSV Rantrum den 1:0-Erfolg im Derby gegen IF Tönning gesichert. Es war der vierte Saisonsieg des Tabellenletzten.

Avatar_shz von
31. März 2014, 06:30 Uhr

Mit einem Fallrückzieher-Traumtor sorgte A-Jugendspieler Max-Peter Andersen für den 1:0-Heimsieg seines TSV Rantrum im Nordfriesland-Duell der Fußball-Verbandsliga Nord-West gegen IF Tönning. „Das war ein Sieg für die Moral. Ich bin stolz, dass die Mannschaft nach schweren Wochen und teilweise unglücklichen Niederlagen eine so gute Leistung gezeigt hat“, freute sich Rantrums Trainer Bernd Michalski. „In der ersten Hälfte war Rantrum besser, wir haben unsere Chancen wieder nicht genutzt“, meinte IF-Coach Andreas Paltian.

Die Gäste waren spielerisch leicht überlegen, die größeren Chancen erspielte sich aber das Team vom Lagedeich. Nach einem Eckstoß landete ein Tönninger Klärungsversuch vor den Füßen von TSV- Jungstürmer Max-Peter Andersen, der aus zwölf Metern den Außenpfosten traf (20.). Ein Fernschuss von Markus Paul strich knapp am IF-Gehäuse vorbei (26.). Auf der Gegenseite köpfte Tim Meyer die erste Gäste-Möglichkeit über das Tor (36.) . In der 40. Minute schlug dann die Stunde von Andersen, der eine Flanke von Paul per Fallrückzieher zum 1:0 ins Netz beförderte. Danach sicherte TSV-Schlussmann Rathje mit Paraden gegen Reiners und Meyer die Pausenführung.

Nach Wiederbeginn entwickelte Tönning großen Druck, kam jedoch nur zu wenigen guten Einschussgelegenheiten. Die beste Chance war ein 20-Meter-Gewaltschuss vom besten IF-Akteur, Fabian Wobig, den Keeper Rathje jedoch aus dem Winkel fischte (59.). Danach ließ die sichere Rantrumer Defensive nichts mehr zu und kam selbst noch durch Thomas Grabowski (78.) und Danny Jessen (89.) zu guten Gelegenheiten.

TSV Rantrum: Rathje – Matzen (56. Grabowski), Lorenzen, Spreckelsen – Hagge (75. Jessen), Jensen, Drewing, Paul – Jun, Lorenzen, Andersen (65. Thiesen).

IF Tönning: Cornils – Heeckt, Pusamßies, Witthohn, Clasen –Casper, Wobig, Pahnke, Selmani (78. Seebrandt), Meyer – Reiners.

Schiedsrichter: Pavel Zabinski (Nordhastedt). – Zuschauer: 70.

Tor: 1:0 (40.) Max-Peter Andersen.

Beste Spieler: Lorenzen, Drewing – Wobig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen