zur Navigation springen

fussball-verbandsliga : Effektiver Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Keine Chance für die Fußballer des SV Blau-Weiß Löwenstedt. Der Tabellenführer dem ETSV Weiche Flensburg II erweist sich als zu stark und gewinnt 5:1 beim Team von Trainer Bernd Hansen.

„Wir haben Tore aus dem Nichts kassiert und standen schlecht bei den Standards. Auch wenn es bei einem 1:5 komisch klingt, aber Weiche war heute die glücklichere Mannschaft – der Sieg geht aber natürlich schon in Ordnung“, zeigte sich Bernd Hansen, Trainer des Fußball-Verbandsligisten SV Blau-Weiß Löwenstedt, über die 1:5 (0:3)-Heimpleite gegen den Tabellenführer ETSV Weiche Flensburg II enttäuscht.

Nach gerade einmal vier Minuten brachte Pierre Didier Webessie die Fördestädter nach einem Eckstoß von Dawid Kroll in Führung. Danach sahen die rund 250 Zuschauer am Au-Wiesen-Platz drei gute Chancen auf den Ausgleich: Nach einem langen Einwurf von Lars Hansen schoss Sven Nielsen drüber (10.), Kevin Prang scheiterte aus dem Gewühl heraus an Gästekeeper Dennis Emken (20.) und auch Finn Christiansen verfehlte knapp (38.).

Der Spitzenreiter hingegen zeigte höchste Effizienz: Nach einem langen Ball von Sandro Holland markierte Kroll das 0:2 (40.) und mit einem Kopfball durch vier Blau-Weiße hindurch sorgte Fuad Shabani nach einer Kroll-Ecke für den 0:3-Pausenstand (45.). In Durchgang zwei warfen die Nordfriesen noch einmal alles nach vorne. Hansen köpfte zunächst noch vorbei (47.), ehe Nielsen mit seinem 17. Saisontor das 1:3 gelang (56.). Ein geschickt ausgespielter Konter gegen nun offen stehende Löwen schloss der starke Webessie zur 1:4-Vorentscheidung ab (61.). ETSV-Kapitän Alexander Zeh setzte kurz vor dem Abpfiff noch den Schlusspunkt zum 1:5.

SV Blau-Weiß Löwenstedt: Nehren – Christer Carstensen, Jäger, Prang (46. Brodersen), Manske (46. Schilling) – L. Hansen, Dohle (70. Sönnichsen), Christiansen, Tüchsen – Nielsen, Fust.

ETSV Weiche Flensburg II: Emken – Jurijczuk (71. Pawlowski), Holland, Vasilenko – Schlünsen, Kroll, Shabani (75. Bornholdt), Wilhelmsen, Carstensen – Webessie (81. Hakopkochwjan), Zeh.

Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Christopher Horn (Lunden).

Tore: 0:1 (4.), 1:4 (61.) Pierre Didier Webessie, 0:2 (40.) Dawid Kroll, 0:3 (45.) Fuad Shabani, 1:3 (56.) Sven Nielsen, 1:5 (87.) Alexander Zeh.

Beste Spieler: Tüchsen, Nielsen/Kroll, Webessie.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen