zur Navigation springen

sieben prüfungen auf s-Niveau : Dressur-Elite zu Gast in Behrendorf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Hochkarätiges Turnier auf Grand-Prix-Niveau: 140 Reiterinnen und Reiter mit 228 Pferden haben für die elfte Auflage der Nospa-Dressur-Classics von Freitag bis Sonntag im nordfriesischen Behrendorf gemeldet.

Von Freitag bis Sonntag wird die Reitanlage in Behrendorf wieder zum Treffpunkt der norddeutschen Dressur-Elite, wenn die Nospa Dressur-Classics ihre elfte Auflage erleben. In den vergangenen zehn Jahren haben die Dressurreiter mit ihren Pferden die Zuschauer begeistert. Das soll diesmal nicht anders sein. „Der tolle Sport und die besondere Atmosphäre in der Halle motivieren uns“, sagen die Veranstalter vom Reitverein Obere Arlau.

Die Dressur-Classics in Behrendorf haben sich mittlerweile zu einem hochkarätigen Turnier auf Grand-Prix-Niveau entwickelt. Sieben der zwölf Prüfungen sind 2014 auf S-Niveau ausgeschrieben. Entsprechend hochkarätig ist das Teilnehmerfeld. Bekannte Dressurreiter wie Alexandra Bimschas, die Siegerin der Nospa-Dressur Classics 2013, Falk Rosenbauer, Anja Hermeling, Markus Waterhues oder Karin Winter-Polac werden an den Start gehen. „Wir sind stolz, so ein Spitzenfeld in Behrendorf begrüßen zu dürfen“, sagt Gudrun Smolinski, die wie in den vergangenen Jahren zusammen mit ihrem Team für einen reibungslosen Turnierverlauf sorgen wird.

Bei 140 Teilnehmern mit 228 Pferden ist im Vorfeld einiges zu leisten. Für die Teilnehmer mit einem langen Anfahrtsweg wird extra ein 50m langes Stallzelt mit 40 Pferdeboxen aufgebaut. So können sie bereits einen Tag früher anreisen und ausgeruht an den Start gehen. Aber auch die zahlreich erwarteten Zuschauer werden auf ihre Kosten kommen. Freien Eintritt an allen Tagen, verspricht der Vorsitzende vom RV Obere Arlau Harald Andresen: „Wir wollen allen Freunden des Pferdesports und die die es noch werden wollen, ein unvergessliches Grand-Prix Wochenende in Behrendorf bereiten.“ Für die Bewirtung der Teilnehmer und Zuschauer wird auf dem Vorplatz ein großes Zelt errichtet. Dort können Zuschauer und teilnehmer in gemütlicher Atmosphäre und mit einem netten Plausch den Abend ausklingen lassen.

In Behrendorf steht zudem eine Premiere an. Der RV Obere Arlau ist der erste von insgesamt fünf Gastgebern im Norden, der eine Qualifikation für den Nürnberger Burg-Pokal der norddeutschen Junioren ausrichtet. Zugelassen zum Nürnberger Burg-Pokal sind Talente der Jahrgänge 1998 und jünger, die Stamm-Mitglied eines Reitvereins in den Verbänden Hamburg oder Schleswig-Holstein sind, aber nicht dem C-, bzw. C7D oder D-Kader angehören. Geritten wird bei jeder Station eine Dressurprüfung Kl. L auf Trense. Die Teilnehmer erhalten je nach Platzierung Punkte. Zum Finale werden die zehn punktbesten Paare zugelassen. Die weiteren Stationen nach dem Auftakt in Behrendorf sind Grande, Wedel-Catharinenhof und das große Jugendturnier in Hamburg. Eine fünfte Station soll noch in Schleswig-Holstein stattfinden, der Ausrichter steht aber noch nicht fest.

Die Nospa Dressur Classics finden am Wochenende bereits zum elften Mal statt. Die Idee für dieses hochklassige Dressurfestival hatte die Familie Polac, die in Lürschau mit ihrer Tochter Karin einen Ausbildungsstall betreibt. Nicht nur den Reitverein Obere Arlau als Ausrichter, auch die Nord-Ostsee-Sparkasse als Hauptsponsor war davon begeistert. So fand im Frühjahr 2004 die Premiere statt. Heute ist das Dressur-Festival ein fester Termin im Kalender der besten Reiter aus dem Norden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen