zur Navigation springen

Drei klare Siege: Mildstedt ein gutes Pflaster für den TSB

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

mildstedt | Der Heimvorteil hat sich ausgezahlt. Die Tischtennis-Damen des TSB Flensburg, souveräner Meister der Verbandsliga, hat den Aufstieg in die Oberliga Nord-Ost geschafft. Das Team mit der Mildstedterin Femke Thomsen gewann bei der Relegation in der Mildauhalle alle drei Partien. Gleich im ersten Spiel traf der TSB auf den vermeintlich schärfsten Konkurrenten, die TTG 207 Ahrensburg aus Hamburg. Am Ende stand ein 8:0, nur dem Doppel Femke Thomsen/Julia Reble gelang ein glatter Erfolg. Alle anderen Spiele gingen über vier oder fünf Sätze, mit dem jeweils glücklicheren Ende für Flensburg.

Gegen den TTV 03 Demmin (Mecklenburg-Vorpommern) und den SC Siemensstadt (Berlin) gewannen die Flensburgerinnen jeweils 8:1. Femke Thomsen gab dabei sowohl im Einzel als auch im Doppel mit der norddeutschen Schülermeisterin Julia Reble Kein Spiel ab. Platz zwei bei der Aufstiegsrunde (nur der Sieger steigt auf) sicherte sich Ahrensburg (4:2 Punkte) vor Berlin (2:4) und Demmin (0:6).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen