zur Navigation springen

9. Lauf zwischen den Meeren : Das größte Lauf-Spektakel im Lande

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Über 700 Staffeln rennen von der Nord- an die Ostsee / 57 nordfriesische Staffeln am Start

Der Lauf zwischen den Meeren steht vor seiner 9. Auflage, und kein Ende des Booms ist abzusehen. Bei Norddeutschlands größtem Staffellauf werden am Sonnabend über 700 Mannschaften an den Start gehen, um sich auf die 96,3 km lange Strecke vom Husumer Hafen an den den Damper Ostseestrand zu begeben. In zehn Etappen werden Laufteams ihr Staffelholz von der Nordsee an die Ostsee tragen. Die Veranstalter verbuchen zum neunten Mal eine Rekordteilnehmerzahl. Die Veranstalter vom Ostsee Resort Damp und die Organisatoren um Rainer Ziplinsky geben rund 7000 Sportlern die Gelegenheit, bei Schleswig-Holsteins spektakulärstem Lauf-Event dabei zu sein. Um 9 Uhr fällt in Husum der Startschuss, bereits gegen 14.15 Uhr wird die Siegerstaffel im Ostseebad Damp erwartet. Das letzte Team wird nach 96,3 km Laufstrecke spätestens um 20 Uhr mit dem Staffelstab auf die Zielgerade einbiegen.

Den Anfang nimmt das große Laufspektakel wie immer am Husumer Hafen mit der längsten Etappe über 11,7 km nach Wittbek. Von dort geht es weiter Richtung Osten nach Hollingstedt, wo kurz vor dem zweiten Wechsel an der Treene die Kreisgrenze überquert wird. Inzwischen kennen viele Stammgäste die Tücken der einzelnen Etappen. Besonders gut vertraut mit den örtlichen Besonderheiten sind dabei natürlich die Staffeln aus der Region. In diesem Jahr starten allein 57 Staffeln aus Nordfriesland, die den Rückenwind aus den heimatlichen Gefilden mit auf die später folgenden hügeligen Etappen mitnehmen wollen.

Neben den Laufclubs schicken auch Behörden, Firmen oder formlose Laufcliquen Teams auf den langen Weg. Im Vorjahr gelang sowohl der LAV Husum mit ihrem vierten Platz als auch der für die Lorenzen-Nissen-Bau GmbH angetretenen Südtondern-Auswahl auf Platz sechs der Sprung in den TopTen. Bei den Frauen rannten mit dem TSV Goldebek (Platz sechs) und dem Lauftreff Hattstedt (Rang sieben) zwei nordfriesische Teams auf einstellige Platzierungen. Auf eine ähnlich gute Ausbeute hoffen die Läufer von der Westküste erneut.

Um den Gesamtsieg werden einmal mehr die Staffeln des TSV Ostheim/Rhön mit den Auswahlstaffeln aus Schleswig-Holstein konkurrieren. Bei sechs der acht bisherigen Rennen liefen die Männer aus Franken als Siegerteam in Damp ein. Im Vorjahr hatten sich die Ostheimer in 5:25:17 Stunden knapp vor der mit schleswig-holsteinischen Assen gespickten Staffel des Intersport-Mauritz-Race-Teams aus Lübeck durchgesetzt. Mitfavorit ist zudem die ebenfalls mit vielen aktuellen und ehemaligen SHLV-Landesmeistern besetzte Staffel des o.t.n.-Lauflabors aus Neumünster, der es 2012 gelungen war, die Ostheimer Siegesserie zu durchbrechen. Bei den Frauen werden die vom Kieler Lubinus-Clinicum ins Rennen geschickten Topläuferinnen des nördlichsten Bundeslandes versuchen, ihren Vorjahreserfolg (6:43:53 Stunden) zu wiederholen.

Während die Topteams und die routinierten Staffeln ihren Zeitplan zumeist minutengenau vorauskalkulieren können, fallen genaue Prognosen bei den mit Hobbyläufern besetzten Staffeln schwer. „Die besondere Herausforderung bei diesem Staffellauf ist das richtige Timing. Wie bei einer Dominoschlange muss der nächste Läufer rechtzeitig an der folgenden Wechselzone stehen. Das macht es unheimlich spannend“, sagt die Hamburgerin Andrea Diethers, die zu den schnellsten Läuferinnen des Nordens gehört und für 2014 zum „Gesicht des Laufes zwischen den Meeren“ gewählt wurde. Wer das Geschehen an den Wechselpunkten beobachtet, wird feststellen, wie unterschiedlich die Zeitplanungen der Teams vor Ort sind: Das ungeduldige Warten der Läufer, deren Zeitplan zu optimistisch kalkuliert war, ist dabei die deutlich angenehmere Variante gegenüber der hektischen Suche nach dem Teamkameraden, wenn ein Läufer die eigene Zeitvorgabe unterbietet und der Nachfolger nicht bereit steht. Der Lauf zwischen den Meeren verlangt nicht nur den Organisatoren um Peter Brandt und Rainer Ziplinsky jede Menge Geschick ab, sondern zwingt die Teamchefs der 700 Staffeln, sich lange vor dem Start Gedanken zu machen.

Die Staffeln aus der Region (Startnummer, Teamname, Ort): 4 LAV Husum I (Husum), 5 Lorenzen-Nissen Bau GmbH (Behrendorf), 19 A.CON.TAX (Langenhorn), 95 b/u/s Kurs Läufer (Reußenköge), 112 Berufsakademie Kiel BWL (Niebüll), 116 BIZ Schule (Husum), 143 CG Christiansen ( Mildstedt), 190 Dupont (Niebüll), 192 DWTS Windhunde (Ostenfeld), 196 ebbe und flut (Husum), 214 Fachkliniken Nordfriesland I (Bredstedt), 215 Fachkliniken Nordfriesland II (Bredstedt), 258 Gemeinde Drage NF Dragons (Drage), 261 Gemeinschaftsschule Mildstedt (Mildstedt), 275 GP JOULE I (Reußenköge), 276 GP JOULE II (Reußenköge), 285 hansen neon (Haselund), 289 HBK Dethleffsen GmbH (Bredstedt), 295 HEIWE-Team (Viöl), 309 Holla die Waldfeen (Husum), 313 Husumer Volksbank I (Husum), 314 Husumer Volksbank II (Husum), 344 Kirchenkreisverwaltung NF - die himmlischen Läufer (Breklum), 346 Klinik Dr. Winkler & Reha-Zentrum (Husum), 347 Klinik Nordfriesland (Löwenstedt), 363 Kreisverwaltung Nordfriesland (Husum), 376 LaufLok NF (Bredstedt), 379 Laufteam Wittbek (Wittbek), 386 Lauftreff TSV Hattstedt Damen (Breklum), 430 Messe Husum & Congress (Husum), 442 MSR- Melf Söth Racing (Ahrenviöl), 452 Nord-Ostsee Automobile (Husum), 484 Raudzus (Husum), 494 Roadrunner NF (Tinningstedt), 545 Sonnen Läufer S.A.T. (Struckum), 550 Spezialpionierbataillon 164 I (Husum), 551 Spezialpionierbataillon 164 II (Husum),559 Stadt Tönning (Kotzenbüll), 572 SV Enge-Sande (Fahretoft), 576 SZ Arlewatt Damen (Horstedt), 577 SZ Arlewatt Herren (Horstedt), 612 team hallenbau (Ahrenviöl), 623 Team Südermarsch (Südermarsch), 625 Team Wilhelmsen Automix GmbH (Enge-Sande), 647 TSV Drelsdorf A/B (Drelsdorf), 651 TSV Goldebek (Joldelund), 654 TSV Mildstedt (Mildstedt), 671 Vestas Fit for Finance (Husum), 672 Vestas Opti Speed (Husum), 673 Vestas Wind Speed (Husum), 679 VR Bank eG (Niebüll), 685 Wattenlöper NF (Tinningstedt), 691 Westcoast Runners Nf (Husum), 695 Wiedemann GmbH (Husum), 700 Windspeed (Ostenfeld), 706 Wyker TB (Wyk), 729 SV Enge-Sande II (Achtrup).


zur Startseite

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert