zur Navigation springen

Handball : „Bredis“ weiter souverän

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Handball-Oberliga: Die Handballerinnen des Bredstedter TSV landeten gegen den ATSV Stockelsdorf mit 31:22 den nächsten Heimsieg. Der Aufsteiger setzte mit dem Erfolg gegen den Tabellensiebten seine Siegesserie in eigener Halle fort.

Die Handballerinnen des Bredstedter TSV bleiben in der Oberliga auf Erfolgskurs. Auch gegen den Tabellensiebten ATSV Stockelsdorf wurde gestern die Siegesserie in eigener Halle mit einem 31:22 (17:11) fortgesetzt. „Das hat mir heute gut gefallen. Es war eine geschlossene Mannschaftleistung. Wir haben eine gute Breite auf der Bank, ich konnte nahtlos nachschieben“, freute sich Trainer Thomas Bleicher. Der Aufsteiger verbesserte sich damit auf den fünften Rang.

Vor 163 Zuschauern in der Harald-Nommensen-Halle taten sich die „Bredis“ nur in den ersten zwölf Minuten etwas schwer, als mit neuen Abwehrvarianten experimentiert wurde. Danach fanden die Gastgeberinnen ihre Linie und legten den ersten Zwischenspurt zum 11:7 hin.

„Wir haben Tempo gemacht, gut kombiniert und aufgelöst und gute Lösungen gegen die Stockelsdorfer Deckung gefunden“, stellte Bleicher fest. Zur Pause war die Partie mit einen 17:11-Vorsprung für die Heimmannschaft schon fast gelaufen.

Die Gäste ließen früh die Köpfe hängen, als Bredstedt nach Wiederbeginn schnell die erste Führung mit zehn Toren (23:13 , 38.) vorlegte. Es zahlte sich aus, dass das BTSV-Team sich mit Videoanalysen auf die Stockelsdorfer Keeperin Annika Kranich eingestellt hatte.

Bleicher nutzte die Gelegenheit zum Durchwechseln und testete neue Varianten wie den Angriff mit zwei Kreisläuferinnen oder die 5:1-Deckung mit einer Spitze gegen die beste Stockelsdorfer Werferin Jenny Stapelfeldt. Das gelang ohne Bruch, die klare Führung wurde bis zum Schluss verteidigt.

Auf die Bredstedterinnen warten nun drei Auswärtsspiele gegen abstiegsgefährdete Mannschaften. Bislang glückte dem Oberliga-Neuling erst ein Sieg in fremder Halle. Nachdem sich das NF-Team souverän aus dem Abstiegskampf herausgehalten hat, möchte Bleicher nun den fünften Rang verteidigen: „Das wäre ein Riesenerfolg in der ersten Saison.“

Bredstedter TSV: Lubrich (1.-44.), Andresen – Paul (6), Schmidt (5), S. Köster (3), Klusmeier, Christiansen (3/2), Jensen (4), Jochimsen (2), A. Köster (1), Görtzen (2), Klappstein, Hultzsch (2), Paulsen (3).

ATSV Stockelsdorf: Kranich – Pallocks (2), Krey (4), Schreiber, John (1), Mitschke (2), Pünner, Schröder (3), Stapelfeldt (5/1), Hirt, Denker (3), Gravile (2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert