zur Navigation springen

Aushilfskeeper und HSV-Auftritt

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Torwart Statt Torschütze./comeback:/HSV-Gastspiel: | Groß war die Personalnot beim Verbandsligisten SG Ladelund-Achtrup-Leck am Sonnabend vor dem Spiel gegen den TSB Flensburg. Im Tor stand Finn Kröger, ansonsten als Stürmer eher für das Torschießen zuständig. Trainer Dennis Peper, der sich am Ende selbst noch einwechselte, war schon vor dem Anpfiff sicher, dass Kröger diese Aufgabe souverän meistern würde. Am Ende leistete sich der Aushilfskeeper nur einen kleinen Fehler, der den Gästen das zwischenzeitliche 1:1 brachte. Ansonsten hielt Kröger seinen Kasten sauber und zeigte auch gute Paraden.

Die Saison begann für Frank Hacker beim Kreisligisten TSV Rot-Weiß Niebüll alles andere als gut. Bereits im zweiten Spiel gegen den FC Blau-Weiß Friedrichstadt verletzte sich Hacker schwer, musste mit einem Schienbeinbruch Monate pausieren. Jetzt meldete sich der Niebüller Routinier zurück und kam am Sonnabend bei der 0:2-Niederlage beim Bredstedter TSV zu einem zehnminütigen Kurzeinsatz.

SH-Ligist TuRa Meldorf freut sich auf die Bundesliga-Profis des Hamburger SV. Das Freundschaftsspiel steigt am Pfingstmontag, 20. Mai, um 14 Uhr im Stadion Promenade. Der Vorverkauf läuft in allen Niederlassungen der Balzer-Bäckerei in Dithmarschen und Steinburg. Eintrittskarten sind außerdem in der Geschäftsstelle des Turn- und Rasensportvereins sowie in der Meldorfer Bücherstube erhältlich. Erwachsene zahlen im Vorverkauf zehn Euro, ermäßigte Karten für Schüler bis zu 16 Jahre kosten sechs Euro. An der Tageskasse werden zwölf beziehungsweise sieben Euro fällig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen