zur Navigation springen

jubiläumsspiel auf dem au-wiesen-platz : Am Sonnabend steigt das Spiel des Jahres

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Fußball-Verbandsligist SV Blau-Weiß Löwenstedt rechnet für die Partie gegen den FC St. Pauli mit 1500 Zuschauern. Anstoß der Partie gegen den Zweitligisten mit dem neuen Trainer Thomas Meggle ist um 16 Uhr.

Das Training am Dienstag fiel aus, aber körperlich betätigen mussten sich die Spieler des Fußball-Verbandsligisten SV Blau-Weiß Löwenstedt trotzdem. Und nicht nur sie – 50 Fußballer, ihre Trainer sowie Vertreter örtlicher Unternehmen packten kräftig mit an, um alles für das Spiel des Jahres auf dem Au-Wiesen-Platz vorzubereiten. Am Sonnabend (16 Uhr) wird das Testspiel aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der „Löwen“ gegen den Zweitligisten FC St. Pauli angepfiffen.

300 Meter Stehtribünen wurden in gemeinsamer Arbeit errichtet, damit auch alle Zuschauer Platz finden. Der Gastgeber rechnet mit 1500 Besuchern. Rund um den Platz herrscht eine Mischung aus Aufregung und Vorfreude. Rund 70 Helferinnen und Helfer sind im Einsatz, damit das Fußball-Fest auch gelingt. Der gesamte Verein und zahlreiche Sponsoren haben sich ins Zeug gelegt. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit G-Junioren-Vorspiel und Verlosung, Fans können für fünf Euro einen eigens angefertigten Freundschafts-Schal beider Teams erwerben. Für die Moderation sorgt Michael („Holzi“) Holst, bestens bekannt als Hallensprecher bei Champions League-Sieger SG Flensburg-Handewitt.

Während die Blau-Weißen als Tabellenvierter einen guten Start in die Punktspiel-Saison hingelegt haben und im Halbfinale des Kreispokals stehen, hat der Gegner turbulente Tage hinter sich. Im DFB-Pokal kamen die Kiez-Kicker zwar eine Runde weiter, aber in der 2. Liga läuft es gar nicht (nur ein Sieg und Platz 14).

Nach dem 0:3 in Fürth am Montag tat der FC St. Pauli das, was andere Mannschaften in vergleichbarer Situation auch tun und beurlaubte Trainer Roland Vrabec. Ein Nachfolger war mit dem früheren U 23-Coach Thomas Meggle schnell gefunden. Dessen Einstand verlief mit einem 2:2 im Testspiel beim Bundesligisten Bayer Leverkusen (Tore: Florian Kringe und Sebastian Maier) gar nicht mal schlecht – heute würde den Profis aber ein Unentschieden vermutlich nicht ganz reichen...

Auf jeden Fall treffen die Hamburger auf einen hoch motivierten Gegner, der sich gut verkaufen will. Schließlich haben einige „Löwen“ ja schon Profi-Erfahrung. Trainer Bernd Hansen als ehemaliger Zweitligaspieler ohnehin, aber auch Sven Nielsen, Jannik Fust und Mirco Dohle kennen das Gefühl, gegen Bundesligisten zu kicken. Nielsen war beim großen Hallenturnier Anfang des Jahres in der Flens-Arena ebenso am Start wie vor Jahren in Leck mit der Kreisauswahl gegen den Hamburger SV. Fust und Dohle hatten dieses Erlebnis beim Gastspiel des HSV Ende Juni in Bredstedt im Rahmen des sh:z-Fußballsommers.

An der Tageskasse gibt es noch Tickets. Erwachsene zahlen 15 Euro, Jugendliche sind für acht Euro dabei. Einlass ist um 14 Uhr (siehe auch Zeitplan). Wichtiger Hinweis für Besucher: „Wir bitten darum, dass ortsnahe Personen möglichst mit dem Fahrrad kommen. Auto- und Fahrradfahrer achten bitte auf die Ausschilderung und folgen den Hinweisen der Feuerwehren Löwenstedt und Haselund. Geparkt wird auf naheliegenden Grasflächen, bitte festes Schuhwerk anziehen“, sagt Sven Jensen, der zweite Vorsitzende des SV Blau-Weiß.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2014 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert