zur Navigation springen

SH-Liga : Abstiegs-Endspiel gegen Dornbreite

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Husumer SV ist gegen den Tabellen-14. bei einem Fünf-Punkte-Rückstand zum Siegen verdammt. Olaf Thede wird neuer Trainer.

Drei Punkte oder das war’s mit der Schleswig-Holstein-Liga. So einfach ist die Ausgangslage für die Kicker der Husumer SV vor dem Abstiegs-Endspiel gegen den FC Dornbreite am Sonnabend um 14 Uhr im Friesen-Stadion. Bei fünf Punkten Rückstand auf den rettenden 14. Tabellenplatz, den der FCD einnimmt, helfen den Nordfriesen in den beiden letzten Saisonspielen nur noch zwei Siege weiter. Zudem müssen sie hoffen, dass Dornbreite auch in der letzten Partie beim VfB Lübeck nicht punktet. Nur dann kann das Team von Trainer Malte Köster den Aufsteiger noch abfangen und das Ziel Klassenerhalt realisieren.

Der Druck auf die Gastgeber ist riesig, „aber das haben wir schon seit Wochen“, sagt Malte Köster. Manchmal konnte seine Mannschaft damit umgehen, manchmal nicht. So wie am vergangenen Wochenende gegen den NTSV Strand, als Husum schon nach zwölf Minuten mit 0:2 hinten lag. „Wir haben in den ersten 20 Minuten keinen Zugriff auf das Spiel bekommen, das darf uns gegen den FC Dornbreite nicht wieder passieren“, fordert der Trainer volle Konzentration und Einsatzbereitschaft ab der ersten Minute. „Und wenn wir dann endlich einmal unsere Chancen auch kaltschnäuzig nutzen, kann es mit dem Dreier etwas werden“, gibt sich Köster weiterhin kämpferisch.

Zuversichtlich stimmt ihn zudem, dass der Gegner seit dem 22. März (2:0 beim Preetzer TSV) nicht mehr gewonnen hat, aus den letzten sechs Begegnungen nur einen Punkt holte. „Dornbreite hat in den letzten Wochen nicht viel gerissen“, sagt Köster und hofft, dass es so bleibt.

In personeller Hinsicht hat der Husumer Trainer in seinem vorletzten Pflichtspiel mit seinem Club keine Probleme. Lediglich Henning Lorenzen (Knieprobleme) wird weiterhin fehlen. „Alle anderen sind einsatzbereit.“

Der FC Dornbreite Lübeck muss dagegen in Husum auf einen wichtigen Spieler verzichten: Abwehrmann Marcel Brahmstaedt zog sich im Training einen Bänderriss zu.

Gestern Abend gab Husums Sportlicher Leiter Dieter Schleger bekannt, dass Olaf Thede, zuletzt beim Verbandsligisten TSV Nordhastedt, in der neuen Spielzeit die Husumer Ligamannschaft betreuen wird.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert