zur Navigation springen

2:2 nach 0:2 - Arne Jessen nervenstark vom Punkt

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

krumstedt | "Mit dem Spielverlauf kann ich nicht zufrieden sein, aber mit dem Remis. Unsere Chancenverwertung war miserabel", befand Trainer Frank Schollek vom Fußball-Verbandsligisten SG Langenhorn-Enge nach dem 2:2 (1:0) bei Absteiger SG Geest 05.

Die SG wurde kalt erwischt. Andre Köller nutzte einer der wenigen Chancen der Gastgeber zum 1:0 (4.). Danach kamen die Gäste, aber Arne Jessen, Ingmar Brydda und Dennis Tuschke konnten trotz bester Möglichkeiten Niels Ole Rimkus nicht überwinden. Nach der Pause folgte schnell der zweite Schock: Köller traf zum 2:0 (53.). Danach wachte die SG auf, es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nach Foul an Viktor Blumenstein verwandelte Arne Jessen den Strafstoß sicher zum 2:1 (74.). Jetzt erspielten sich die Gäste Chancen im Minutentakt. Steffen Petersen (87.) traf nur das Außennetz. In der Schlussminute entschied der Unparteiische nach Foul an Bastian Nahnsen erneut auf Strafstoß, den erneut Jessen sicher zum 2:2 verwandelte.SG Langenhorn-Enge: Thode - Blumenstein, Asmussen (62. Otto), Nahnsen, Florian Johannsen - Andre Friedrichsen (72. Jan Niklas Hansen), Tim Friedrichsen, Tuschke (83. Conradi), Otto, Steffen Petersen - Jessen, Brydda. Schiedsrichter: Gastrock (Neumünster). Zuschauer: 60.

Tore: 1:0 (4.) Andre Köller, 2:0 (54.) Köller, 2:1 (75, Elfmeter) Arne Jessen, 2:2 (90., Elfmeter) Jessen.

Beste Spieler: Arne Jessen, Steffen Petersen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen