zur Navigation springen

Leichathletik : 184 Athleten genießen Sommerstimmung in Viöl

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Beste äußere Bedingungen, 184 gut gelaunte Teilnehmer und schnelle Rennen über 1,7, 5 und 10 Kilometer – der 6. Viöler Straßenlauf war für die Veranstalter ein voller Erfolg.

shz.de von
erstellt am 30.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Bei Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke floss bei den Aktiven unverhofft deutlich mehr Schweiß als in den Vorjahren. Während manche sogar ins Stöhnen gerieten angesichts der „Hitze“ schien das tolle Frühlingswetter bei den meisten Startern die Lust aufs Laufen doch eher zu steigern. Viele wurden gar erst von der Sonne zum Laufen animiert. Kurzum: Es herrschte Sommerstimmung beim 6. Viöler Straßenlauf. „Wir hatten sehr viele kurzentschlossene Nachmelder“, stellte Organisatorin Claudia Reimers vom TSV Viöl erfreut fest. Mit 184 Startern lag die Teilnehmerzahl deutlich über dem Meldeergebnis des Vorjahres.

Im zweiten Rennen der Laufserie um den Waterkant-Cup setzten einmal die bekannten Gesichter von der Westküste die Akzente. Henrik Schwalbe vom SV Enge-Sande unterstrich im Hauptrennen über 10 km seinen aktuellen Status als derzeit schnellster Nordfriese und wiederholte in 34:18 Minuten seinen Vorjahreserfolg. Obwohl der 25-Jährige dem Rest des Feldes früh enteilte, hielt Schwalbe auch im Gefühl des sicheren Sieges das Tempo hoch und war 90 Sekunden schneller als bei seinem Erfolg 2013. Florian Thieben von der LAV Husum (36:08 Min.) und Jan-Eric Bostelmann-Arp vom SC Rönnau 74 (37:04 Min.) komplettierten das Siegertreppchen. Einen souveränen Sieg feierte auch Anne Becker vom MTV Leck in der Konkurrenz der Frauen. In 42:38 Minuten siegte die 24-Jährige mit deutlichem Vorsprung vor Eike Carstensen (SV Enge-Sande/ 45:40 Min.) und Julia Lieck (ALG-VfL Bokel/ 47:48 Min.).

Die einzig wirklich spannende Entscheidung gab es im 5-km-Lauf. Hier kämpften zwei Nachwuchsläuferinnen bis zur Ziellinie um den Gesamtsieg. Am Ende hatte die 13-jährige Sara Dohse (Preetzer TSV) in 21:50 Minuten die Nase drei Sekunden vor der gleichaltrigen Mareike Lützow (ALG-VfL Bokel). Hinter diesen beiden kam die Husumerin Elke Raab nach 24:24 Minuten als Dritte ins Ziel. Schnellster Mann war Björn Nahnsen vom SV Enge-Sande in 17:27 Minuten vor den Jugendlichen Tade Kohn (TSV Hattstedt/19:26) und Bo Carstensen (Fri Ööwingsfloose/20:42,5).

Im Jedermannlauf über 1,7 km durften die Gastgeber vom TSV Viöl einen Heimsieg bejubeln. Anina Jensen ließ in 7:04 Minuten alle anderen Mädchen hinter sich. Fabian Rieck (TSV Lindewitt/ 6:22 Min.) und Tade Carstensen (TSV Viöl/ 7:03 Min.) waren die schnellsten Jungen.

Die Organisatoren um Claudia Reimers und Gaby Hansen zeigten sich angesichts der guten Ergebnisse, der großen Starterzahl und der guten Laune unter den Athleten zufrieden mit dem 6. Straßenlauf. „Es ist echt alles gut gelaufen“, bilanzierte Claudia Reimers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert