zur Navigation springen

Jahresrückblick 2013 : Zwischen Titel, Triumph und Trainingseinheit

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Wir blicken zurück auf die sportlichen Höhepunkte im Kreis Steinburg.

von
erstellt am 31.Dez.2013 | 05:06 Uhr

Januar


Leichtathletik: Sehr zufrieden ziehen die Organisatoren des Lägerdorfer Holcim-Silvesterlaufes bei der 10. Auflage Bilanz. Rund 1000 Läufer, Walker und Wanderer machten die Veranstaltung zum Fest des Breitensports.

Fußball: Die Hallenfußball-Kreismeisterschaft sichert sich in Brokdorf der FC Itzehoe durch ein 5:4 in einem furiosen Finale gegen den FC Reher/Puls.

Handball: Das Neujahrsturnier der HSG Störtal Hummeln – diesmal nur für Frauen – gewinnt Oberligist Kropp/Tetenhusen.

Leichtathletik: Anna Gehring startet als Mitglied der Europa-Auswahl beim Great Edingburgh Cross Country und gewinnt mit der Kontinental-Staffel den Teamwettbewerb gegen die USA und Großbritannien.

Februar


Allgemein: Die Leser der NR/WZ haben entschieden – als Steinburger Sportler des Jahres 2012 wurden Anna Gehring, Olaf Stahl und Lina Sophie Losse geehrt.

Faustball: Die Frauen des VfL Kellinghusen machen sich ihren Traum wahr und schaffen in eigener Halle den Aufstieg in die erste Bundesliga.

Fußball: Beim Fußball-Verbandsligisten TuS Krempe tritt Holger Pump die Nachfolge des aus privaten und beruflichen Gründen zurückgetreten Frank Zils als Trainer an.

Floorball: Als Mitglied des Frauen-Nationalteams hat Larissa Engel (SC Itzehoe) im lettischen Valmira großen Anteil an der gelungenen Quali zur WM im Dezember in Tschechien. Dort schafft das Team später den Einzug ins Viertelfinale.

Fußball: Der SVA Wilster gewinnt in Brokdorf die Hallenkreismeisterschaft Ü40.

Judo: Bei der Landesmeisterschaft sichern sich die Aktiven des SC Itzehoe zahlreiche Podestplätze und Startrechte zur Norddeutschen Meisterschaft. Dort qualifizierten sich wenig später mit Leon Philipp, Annika Looß, Volkan Durak (alle SC Itzehoe) und Line Winkler (Fortuna Glückstadt) vier Steinburger Kämpfer für die deutsche Meisterschaft.

Leichtathletik: Eine erneut rekordverdächtige Zahl von Schulklassen nutzt das Meldefenster für den 14. Itzehoer Störlauf (2095 Schüler aus 117 Klassen).

Tennis: Die Herren 60 des TSV Oldendorf sorgen mit dem Gewinn des Landes-Mannschaftstitels für den größten Vereinserfolg. Später schaffen sie sogar den Aufstieg in die Nordliga.

März


Judo: In Neuhof (Hessen) setzt sich Leon Philipp bei der deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U18 in fünf Kämpfen durch und holt sich den Titel. Starke Auftritte bei internationalen Turnieren sowie die Quali für die Olympischen Jugendspiele geben ihm die Möglichkeit, ab August in das Internat und das Bundesleistungszentrum Hannover zu gehen.

Fußball: Gevatter Frost verdirbt den Kickern die Laune – ein später Wintereinfall legt den Spielbetrieb, der nach der Winterpause schon wieder angelaufen war, für mehrere Wochen lahm. Zahlreiche Wochenspiele und vollgepackte Feiertage sind die Folge.

Schwimmen: Beim 20. Störschwimmen verzeichnen die Organisatoren des SC Itzehoe 1322 Starts. Bei der Jubiläums veranstaltung springen fast 300 Aktive aus 21 Aktive ins Becken und kämpfen um die Pokale.

Faustball: In eigener Halle kommt die weibliche U14 des VfL Kellinghusen bei der deutschen Meisterschaft auf Rang vier.

Basketball: Gemessen an den Spitzenplätzen der Vorjahre enttäuschen die Regionalliga-Basketballer des SC Itzehoe als Achter.

Fechten: Bei Turnieren im dänischen Hadersleben sowie in Bad Segeberg belegen viele Aktive des SC Itzehoe vorderste Plätze ebenso wie später bei weiteren Turnieren und Landesmeisterschaften.

Turnen: Beim Kreispokalturnen in Hohenlockstedt stellt Fortuna Glückstadt 12 Sieger, einmal lag der SC Itzehoe vorn. Auch bei den späteren Kreismeisterschaften räumt Fortuna 14 von 17 Titeln ab.

April


Fußball: Drunter und drüber geht es beim Noch-Verbandsligisten SG Oelixdorf/Nordoe. Nach dem Rücktritt des Trainergespanns Jörg Schumacher/Ralf Hoyer kündigen viele Spieler an, nicht mehr für den Verein spielen zu wollen und machen dies auch wahr. Stefan Pohlmann, Trainer der SG-Zweiten, dessen Wechsel zum Münsterdorfer SV feststeht, wird entlassen. Trotz größter Personalsorgen bringt die SG die Saison aber mit Anstand zu Ende.

Fußball: Eine zum Verbandstag nicht abgeschlossene Kassenprüfung sorgt im Kreisfußballverband Steinburg für einen Eklat. Der Verbandstag wird ergebnislos abgebrochen und zu einem späteren Zeitpunkt beendet. Kassen- und Jugendwart treten in der Folge zurück. Auch der Landesverband SHFV schaltet sich ein.

Tischtennis: Der SC Itzehoe freut sich über den Aufstieg der Männer in die Verbandsliga. Erinnerungen an glorreiche Itzehoer Zeiten in der Regionalliga kommen auf.

Handball: Kein gutes Ende nimmt die Saison für einige höherklassige Steinburger Teams. Die Herzhorner Männer verpassen den Klassenverbleib in der Oberliga aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs mit dem Konkurrenten HSG Hohn/Elsdorf. Zuletzt holen die Schützlinge von Trainer Jens Timm, der später mit dem Team den sofortigen Wiederaufstieg anpeilt, 3:7 Punkte aus den letzten fünf Spielen. Die Frauen des Münsterdorfer müssen die SH-Liga sogar als Schlusslicht verlassen.

Leichtathletik: Die Altersklassen-Landesmeisterschaft im Straßenlauf gewinnen Viktor Kirsch (M40/LC Oase Hingstheide) und Ute Krause (W45/SC Itzehoe).

Mai


Fußball: Beim Jugendpokaltag in Wewelsfleth ist Fortuna Glückstadt mit drei Siegen der erfolgreichste Verein. Weitere Pokale gehen an SG Wilstermarsch (2), GH Wrist, TSV Oldendorf, JFV Steinburg, SG Nordoe/Münsterdorf/Lägerdorf/Oelixdorf/Neuenbrook.

Fußball: Eine Überrschung liefert die Steinburger Fußball-Kreisauswahl der Mädchen. Trotz einiger konfirmationsbedingter Absagen kommt das Team des Trainerduos Guido Dusch/Michael Bürger bei der Landesmeisterschaft in Scharbeutz auf Rang zwei.

Prellball: Die Frauen Ü30 des SC Itzehoe werden in Osterholz-Scharmbeck deutscher Meister.

Fußball: Große Bestürzung herrscht in der Steinburger Fußball-Szene über den viel zu frühen Tod von Berat Sacipi (31 Jahre). Sein Verein Inter Itzehoe richtet zugunsten der Familie ein Spendenkonto ein und tritt auch die Einnahmen aus Eintritt und Verkauf eines Heimspieles ab.

Duathlon: Anna Gehring wird deutsche Meisterin bei der Jugend A in Cottbus, Bruder Philipp gewinnt Bronze bei der Jugend B.

Fußball: Nachdem der Vertrag von Lars Lühmann als Trainer des FC Itzehoe nicht verlängert wird, stellt der Fußball-Verbandsligist Andre von Schassen als Nachfolger vor. von Schassen ist zuletzt tätig als Co-Trainer beim Hamburger Oberligisten FC Elmshorn.

Handball: Der ehemalige Bundestrainer und jetzige DHB-Sportdirektor Heiner Brandt muss wegen Erkrankung absagen, aber auch der DHB-Jugendcoach und 340-malige Nationalspieler Klaus-Dieter Petersen ist den 40 Schülern der AVS recht. Das Itzehoer Gymnasium hatte einen Trainings-Vormittag mit einem Profi im Rahmen der DHB-Aktion „Handball-Stars go school“ gewonnen.

Leichtathletik: Trotz Wetterkapriolen wird auch der 14. Itzehoer Störlauf mit über 4000 Startern und vielen tausend Zuschauern an den Strecken wieder zum größten sportlichen Event des Kreises. Zum letzten Mal gehört Mitbegründer Gerd Freiwald an vorderster Stelle zum Orga-Team.

Trampolinturnen: Im Rahmen des deutschen Turnfestes in Mannheim sichert sich der SC Itzehoe mit Christina Jansen, Laura König, Timo Raß und Daniel Schmidt den Titel im Teamwettbewerb auf dem Doppelmini. Auf diesem Gerät liegt im Einzel Christina Jansen vor Teamkollegin Franciska Lohmann. Im Synchron-Wettbewerb erkämpfen sich Timo Raß und Daniel Schmidt die Bronzemedaille.

TGW: Auch die Glückstädter TGW-Teams nutzen das Deutsche Turnfest zu einem Triumphzug in Gold und Silber.

Handball: Den Aufstieg in die SH-Liga verpassen beim Turnier der Landesliga-Zweiten die Männer der HSG Horst/Kiebitzreihe durch zwei knappe Niederlagen.

Floorball: Beim Bundesfinale der Altersklasse W4 in Hamburg schafft die Wolfgang-Borchert-Regionalschule (WBR) einen tollen dritten Rang.

Juni


Fußball: Der SV Alemannia Wilster muss die Verbandsliga Süd-West als Drittletzter verlassen und begleitet Schlusslicht SG Oelixdorf/Nordoe in den Kreisfußball. Dem VfR Horst bleibt dies erspart, weil der SV Eichede den Aufstieg in die Regionalliga schafft. Überraschend gelingt Aufsteiger RW Kiebitzreihe als das beste Steinburger Kreisliga-Team der Durchmarsch in die Verbandsliga.

Leichtathletik: Eine gelungene Premiere feiern die Initiatoren des Scanafeld-Laufes in Schenefeld, der für den eingestellten Pöschendorfer Volkslauf zum Bestandteil des Steinburg-Cups wird. In 2014 tritt auch der Herzhorner Hühnerbrückenlauf als neunter Wettbewerb dem Steinburg-Cup bei.

Triathlon: Mit rund 500 Startern gibt es beim 5. SCI-Triathlon in Hohenlockstedt zwar keinen Melderekord, aber doch wieder eine sehr gute Resonanz. Pech hat Lokalmatador Jakob Ohlsen. Er kommt auf der Olympischen Distanz als Erster ins Ziel, wird aber disqualifiziert, weil er nach einem Reifenplatzer ein fremdes Rad an sein Rennbike montiert.

Trampolin: Ins Finale der Bundesliga zieht das Team des SC Itzehoe erstmals ein, wird aber dort nach viel Verletzungspech Sechster.

Leichtathletik: Landesmeistertitel gewinnen Moritz Voigt (19, im Speerwurf) und Nina Eim (15, im 800-m-Lauf). Beide erreichen mit 56,25 Metern bzw. in 2:18:48 Minuten persönliche Bestleistungen.

Basketball: Die SC Itzehoe Eagles landen mit der Verpflichtung von Everage Richardson einen echten Transfer-Coup, der von den Bodfeld Baskets Oberharz an die Stör wechselt. Der 27-jährige Amerikaner gilt als der beste Spieler der Regionalliga. Später folgen weitere Hochkaräter.

Turnen: Bei der Einzel-Landesmeisterschaft der Mädchen liegen mit Sophie Scholz (9/ SC Itzehoe), Marie Meyer (10/Glückstadt) und Marie Gründel (15/Glückstadt) drei Steinburgerinnen vorn. Bei den Jungen gehen alle sechs Titel nach Steinburg. Es siegten Till König, Mika Fehlau, Wilm Doese, Niklas Gängler, Fynn Pieper (alle Fortuna Glückstadt) und Bjarne Böge (TSV Lola). Auch in den späteren Teamwettbewerben liegen die Glückstädter vorn.

Fußball: Zum 100-jährigen Jubiläum belohnt sich der TSV Heiligenstedten mit einem Spiel gegen den Kultklub FC St. Pauli. Über 1200 Zuschauer sehen das 22:1 des Zweitligisten am Julianka-Damm.

Juli


Fußball: Unruhe beim Fußball-Verbandsligisten TuS Krempe. Nach und nach verabschieden sich die wichtigsten Stammspieler trotz vorheriger Zusage in verschiedene Richtungen; Trainer Holger Pump wirft das Handtuch. Die Kremper tragen unter Alfons Lipka noch zwei Spiele aus, ziehen die Mannschaft dann aber zurück und sind erster Regelabsteiger.

Leichtathletik: Bei der WM im ukrainischen Donetsk kommt Anna Gehring vom SC Itzehoe über 3000 m bei der weiblichen Jugend A in 9:38,34 min. auf Rang neun.

August


Fußball: Paragraf 9 der SHFV-Spielordnung sorgt für Ärger. Wegen fehlender Schiedsrichter werden einigen Vereinen hohe Geldstrafen und Punktabzüge aufgebrummt. Allein in Steinburg und Dithmarschen sind 13 Vereine betroffen. Nicht alle Strafen halten einer späteren Überprüfung stand.

Fußball: Der FC Itzehoe verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr und holt mit einem 2:1 beim FC Reher/Puls vor rund 400 Zuschauern erneut den Männer-Kreispokal.

September


Handball: Einerseits strebt Trainer Jens Timm mit den Handballern des MTV Herzhorn die Rückkehr in die Oberliga, erwartet aber alles andere als einen Selbstgänger. Er behält recht. Am Ende des Jahres belegt er mit seinem Team bei 18:4 Punkten Rang zwei hinter TSV Mildstedt, hat aber noch alle Möglichkeiten zum Aufstieg.

Triathlon: Sehr zufrieden ist die Mannschaft des SC Itzehoe mit dem Abschneiden in der 2. Bundesliga. Als Tagesvierter beim letzten Rennen in Krefeld, bei dem mit Andre Beltz, Jakob Voigt, Frederic Süßmann, Pascal Jeworek und Nico Eim nur Steinburger Eigengewächse an den Start gehen, schafft der SCI noch den Sprung auf Platz zehn unter 16 Mannschaften.

Faustball: Gute Plätze belegen die Steinburger A-Jugend-Teams bei den deutschen Meisterschaften in Dennach (Baden-Württemberg). Bei den Mädchen verteidigt der VfL Kellinghusen den Titel, der Nachbar TSV Breitenberg kommt auf Platz drei. Die männliche Jugend A des VfL Kellinghusen wird Vierter. Später schafft Kellinghusens weibliche U16 in Großenaspe die deutsche Vizemeisterschaft.

Springreiten: Lena Timm vom RV Breitenburg wird nach vier fehlerfreien Runden auf Cremona Vize-Landesmeisterin.

Trampolin: Laura König (SC Itzehoe) schafft in Nottuln die Quali für die Jugend-EM.

Leichtathletik: Ute Krause (SC Itzehoe) ist die einzige Titelverteidigerin in den acht Altersklassenwertungen des Steinburg-Cups, der Gesamtwertung von derzeit noch acht Volksläufen. Neue Gesamtsieger sind Pauline Kayser (SCI), Philipp Krützelmann, Isabelle Rühmann (beide Hingstheide), Marcel Krüger (Lutzhorn), Iris Koch (SCI), Christian Kock (Laufen gegen Leiden) und Kurt Lünnemann (SCI).

Oktober


Fechten: Christoph Micheel und Soveig Linow (beide SC Itzehoe) kämpfen sich in Bad Segeberg zu Einzel-Bronze bei der Degen-Landesmeisterschaft.

Leichtathletik: Viktor Kirsch (LC Oase Hingstheide) sichert sich in Neumünster den Halbmarathon-Landestitel in Einzel- und Teamwertung. Ute Krause (SC Itzehoe) kommt auf Rang zwei.

TGW: Bei der Landesmeisterschaft in Bargteheide und der Norddeutschen in Norderstedt kommen die Teams von Fortuna Glückstadt mit sieben Pokalen nache Hause.

November


Billard: Marco Spitzky (PBC The Gamblers Itzehoe) überrascht in Bad Wildungen mit dem Gewinn des DM-Titels im 9-Ball.

Dezember


Fußball: Schiedsrichter des Jahres sind Thorsten Möller und Falko Möller (beide VfL Kellinghusen).

Leichtathletik: Bei der Crosslauf-Landesmeisterschaft in Itzehoe holen Steinburger Starter viele Titel und gute Plätze.

Handball: Der Traum vom Final-Four im Landespokal platzt für die Männer des MTV Herzhorn durch das achtbare 22:28 in eigener Halle gegen Drittligist THW Kiel II.

Fußball: Das Fielmann-Westküstenturnier um den Rundschau-Pokal gewinnt in diesem Jahr der FC Reher/Puls durch ein 2:1 im Finale gegen den FC Itzehoe.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen