zur Navigation springen

Handball : Zink-Team belohnt sich nicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die SH-Liga-Männer der HSG Horst/Kiebitzreihe verlieren in eigener Halle unnötig mit 29:31 gegen den Bredstedter TSV.

Eine vermeidbare Niederlage mussten die SH-Liga-Handballer der HSG Horst/Kiebitzreihe im achten Heimspiel hinnehmen: Gegen den Tabellendritten und Titelmitfavoriten Bredstedter TSV gab es ein 29:31 (15:15). Aufgrund von krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen (Malte Schnell, Leif Schattauer, Sebastian Krohn) bekamen die Haie Unterstützung von Ulf Baumgarten und Jan Bielenberg aus der zweiten Mannschaft. Somit stand Haie-Trainer Werner Zink ein 14-Mann-Kader zur Verfügung.

Bereits in der Anfangsphase spürte man, das die Gastgeber sich viel vorgenommen hatten und alles geben wollten, um die Negativserie der letzten Wochen zu beenden. Nach einer 5:3-Führung (8.) und dem 7:7 (14.) gerieten die HSG-er aufgrund einfacher Fehler und zweier Zeitstrafen mit 7:12 (20.) und 10:13 (25.) in Rückstand. Die Haie zeigten danach aber Charakter und Willensstärke und glichen zum 15:15-Halbzeitstand aus. Die erste Halbzeit ließ hoffen, allerdings mahnte Trainer Werner Zink in der zweiten Hälfte mit voller Konzentration so weiter zu spielen und nicht in alte Muster zu verfallen.

Die Mannschaft setzte die Forderung von Trainer Werner Zink um und kam frischer und besser aus der Kabine. Aus einer guten Abwehr gelang es nun auch über 19:19 (38.) mit 23:20 (43.) in Führung zu gehen. Allerdings verpassten es die Haie, die Führung entscheidend auszubauen und den Bredstedtern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Stattdessen machten die Gastgeber einige technische Fehler und auch im Abschluss fehlte die letzte Genauigkeit, so dass sich Bredstedt nach weiter ausgeglichenem Spielverlauf nach dem 28:28 (57.) wieder mit 31:28 (58.) absetzen konnte. Besonders, als das Kampfgericht einen Wechselfehler gegen Bredstedt erkannte, gab es eine lange Diskussion. Doch die Haie konnten diese Unstimmigkeit nicht nutzen und verloren dieses sehr spannende und ausgeglichene Spiel am Ende mit 29:31 Toren und rutschen bei jetzt 10:20 Punkten auf Tabellenplatz 12 ab. Als Fazit lässt sich sagen, dass die Haie eine gute Leistung gezeigt haben und es aber versäumten, sich selbst zu zu belohnen. Allerdings lässt die Leistung hoffen, dass am nächsten Freitag der Erfolg des Hinspiels gegen den Büdelsdorfer TSV wiederholt werden kann.

Horst/Kiebitzreihe: Alexander Witt, Jonas Jermies, Andre Meyer 1, Alexander Bey 5, Ulf Baumgarten 3, Niklas Kaven 1, Daniel Liedtke 5, Leon Jermies 2, Lasse Pingel 2, Jan Bielenberg, Mirco Köber 3, Jannick Mogge 4, Mirko Hahn 3

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen