zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga Frauen : Wilstermarsch stürmt an die Spitze

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neuer Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga der Frauen ist die SG Wilstermarsch. Die SG war mit 7:2 in Horst erfolgreich. Münsterdorf unterlag Brunsbüttel mit 0:5

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2013 | 17:13 Uhr

Die SG Wilstermarsch ist mit dem 7:2 beim VfR Horst an die Spitze der Frauen-Kreisliga gestürmt. Das zweite Steinburg-Derby zwischen dem SV Peissen und der SG Heiligenstedternerkamp/Neuenbrook/Rethwisch ist auf Wunsch der Gäste auf einen späteren Zeitpunkt verlegt worden.

Münsterdorfer SV – BSC Brunsbüttel 0:5 (0:1). Die Steinburgerinnen waren auf Schiedsrichter Ulrich Krause nicht gut zu sprechen. Dies, zumal er ihnen gleich zwei klare Strafstöße verweigerte. MSV-Trainer Martin Frantz ärgerte sich: „Wir konnten seine Entscheidungen nicht nachvollziehen. Auch die BSCerinnen schüttelten nur mit dem Kopf.“ Brunsbüttels Saya Petersen krönte ihre starke Leistung mit Toren in der 73., 75. und 88. Minute. Den Rest besorgte Ceyda Oezden (23., 83.).

TSV Nordhastedt – VfL Kellinghusen 5:1 (4:0). Verbandsliga-Absteiger VfL stieß im Nordhastedter Maria-Jessen-Stadion an seine Grenzen. Einzig Isabell Seider (51.) lenkte das Runde ins Eckige. Eine Viertelstunde später scheiterte Sandra Schäufler mit einem Foulelfmeter an Keeperin Lena Söth. Nordhastedt entwickelte vor der Pause viel Druck und sorgte durch Stefanie Klawonn (3.), Christina Erps (8.), Alina Haiduck (31.) und Tamira Steffen (33.) für klare Fakten. Ein Selbsttor von Bianca Borch (71.) führte zum 5:1.

SG Süderholm/Sarzbüttel – TuS Krempe 1:2 (0:1).
Am Ende lagen sie sich freudestrahlend in den Armen, die unermüdlich kämpfenden Kremper Fußballerinnen. Als Daria Weise in der letzten Minute zum 2:1 traf, kannte der Jubel keine Grenzen. Jenny Sibbert markierte die Pausenführung (38.). Süderholm/Sarzbüttel vergab Chancen zuhauf, einzig Svea Dühr fand den Weg in die Maschen (63.).

VfR Horst – SG Wilstermarsch 2:7 (1:4). Wilstermarsch ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Die spieltechnisch überlegenen Gäste überstanden ihre kleine Schwächephase nach dem 1:2 durch Annika Haß (28.) unbeschadet. Torjägerin Angie Kolbe (7., 40., 52.), Inga Carstens (24.), Vanessa Wölk (44., Kopfball), Corinna Carstens (65.) und Elena Hermes (84.) überwanden VfR-Schlussfrau Alexandra Angerstein. Sabrina Hübner schickte einen Freistoß zum 2:7 über die Line (88.).

TSV Heiligenstedten – SG Eider 4:0 (1:0). Heiligenstedten reagierte positiv auf die beiden jüngsten Nullnummern. „Das Ergebnis geht in Ordnung. Wir waren Eider in allen Belangen voraus“, schilderte Abteilungsleiterin Natascha Pereira, die mit ihren Toren (23., 63.) maßgeblich zum Erfolg beitrug. Kathleen Pereira (47.) und Malika Bahia (81.) steuerten die weiteren Treffer bei. SG-Torfrau Christiane Sachau parierte einen Strafstoß von Jasmin Grüntz (5.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen