zur Navigation springen

Wilster erkämpft wichtigen Dreier

vom

SV Alemannia hält durch 4:1 in Krempe im Abstiegskampf alles offen

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Krempe | "Die Luft ist bei uns deutlich raus", bilanzierte TuS Krempe-Trainer Holger Pump nach dem 1:4 (0:1) im Steinburger Derby der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen Alemannia Wilster. Während der Gastgeber mut- und lustlos wirkte, zeigten die Alemannen Biss und kämpften um die so wichtigen Punkte im Abstiegskampf. Der Erfolg des SVA ging am Ende daher auch absolut in Ordnung. Bereits in der vierten Minute die Führung der Wilsteraner, nachdem Dennis Horn leichtfertig den Ball verlor. Nutznießer war Christian Sievers, der flach ins linke Eck zum 0:1 vollstreckte. Auch der zweite Durchgang begann für die Alemannen mit einem schnellen Tor. Jörn Beckmann (51.) ließ TuS-Keeper Carsten Lipka mit einem abgefälschten 16-Meter-Schuss keine Abwehrchance - 0:2. Sascha Harms (52.) brachte auf Zuspiel von Marvin Baese die Hausherren zwar postwendend wieder heran, doch ebenso schnell machte der starke, mit Spezialmaske aufgelaufene Kenny Beetz (55.) das 1:3. Beckmanns Freistoß hatte Krempes Keeper Carsten Lipka noch an die Latte gelenkt, doch gegen den Nachschuss war er machtlos.

Den endgültigen K.o. verpassten die Alemannen dem Turn- und Sportverein schließlich in der 84. Minute. Dominic Bürger war der Torschütze, nachdem sich Mario Kolbe auf der rechten Seite durchgesetzt hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen