zur Navigation springen

WBR Dritter beim Floorball-Bundesfinale

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hamburg | Den nächsten großen Erfolg feierte das Floorball-Team der Wolfgang-Borchert-Regionalschule (WBR) Itzehoe in der Altersklasse W 4: Beim Bundesfinale in Hamburg, für das man sich als Landeszweiter qualifiziert hatte, belegte die von Manuela Roimann-Engel betreute Mannschaft unter acht Konkurrenten einen mehr als respektablen dritten Platz. Das Event hatte einen besonderen Rahmen, denn es war integriert in die Spiele der Floorball-WM der U19-Junioren in Hamburg.

Alle Teams wurden kräftemäßig sehr stark gefordert, denn im Modus Jeder-gegen-Jeden waren insgesamt sieben Partien zu bestreiten. Damit das Ganze binnen drei Stunden über die Bühne ging, wurde auf drei Feldern gespielt - viele Erholungspausen gab es also nicht. Schon gleich in der ersten Begegnung gegen Hannover hatte das Steinburger Team etwas Pech. Bei einer 1:0-Führung wurde ein eigentlich reguläres Tor von Pelle Bergmann nicht anerkannt - aus dem vermeintlichen 2:0 wurde ein 1:1, denn Hannover kam noch zum Ausgleich.

Nach der einzigen längeren Pause folgten Erfolge gegen den späteren Zweiten Leipzig (2:1) sowie Rangsdorf (2:0) und Berlin (4:0). Lediglich der spätere Gesamtgewinner Dresden schaffte mit einem 2:1 einen Sieg gegen die WBR-Mannschaft. Als die Roimann-Engel-Schützlinge dann gegen Ottersberg deutlich mit 5:1 gewannen, wäre sogar mehr als der dritte Rang drin gewesen - mit einem Erfolg gegen den SH-Sieger Goetheschule Kiel. Doch die Partie endete torlos, so dass die Steinburger hinter Dresden (16 Punkte) und Leipzig (15) mit 14 Zählern noch vor dem Landeskomkurrenten aus Kiel einen starken dritten Platz belegten. "Ich bin unheimlich stolz auf die Kinder", lobte Roimann-Engel hinterher ihr Team.

Besonderes Highlight: Urkunde und Pokal bekamen die Mannschaften in der Pause der WM-Partie zwischen Schweiz und Schweden. Für die WBR spielten: Robbin Rechenberg, Pelle Bergmann, Mika Stüven, Jarne Krüger, Andris Krieter, Tjorge Neumann, Ann-Katrin Saworski, Carlotta Perna Jado, Cyra Metschulat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen