zur Navigation springen

Basketball : Vor Playoffs Selbstvertrauen sammeln

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Itzehoe Eagles empfangen am Sonnabend im letzten Saison-Heimspiel die Hertener Löwen.

Selbst die kühnsten Rechenspiele ändern nichts daran: Der vierte Platz nach der regulären Punktrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB wird für die Itzehoe Eagles nach der Niederlage in Oldenburg unerreichbar bleiben. Dennoch gilt die volle Konzentration dem letzten Heimspiel gegen die Hertener Löwen am Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

Denn für Eagles-Coach Pat Elzie ist es zwar nicht so entscheidend, ob das Team am Ende Sechster oder Siebter wird. „Aber es ist wichtig, einen guten Rhythmus zu kriegen, bevor die Playoffs beginnen.“ Als Siebter träfen die Itzehoer auf den Zweiten der Südgruppe, als Sechster auf den Dritten, zunächst auswärts, dann aller Voraussicht nach am Ostersonnabend zu Hause. Schon jetzt weist der Verein darauf hin, dass die Dauerkarten – außer denen für die Sponsoren – nur für die reguläre Saison gelten, aber nicht mehr für die Playoffs.

Gegen Herten läuft alles noch wie gewohnt, inklusive der Verletzungssorgen der Eagles. Nick Tienarend fällt mit seiner Achillessehnen-Blessur aus dem Spiel in Wedel weiter aus, ebenso wie Kapitän Kosta Karamatskos und Flügel Patrick Wischnewski. Mit einer relativ kurzen Bank agiert der Gegner allerdings schon die ganze Saison, aber Elzie hat viel Respekt vor den Löwen. Die erste Fünf der Hertener sei sehr stark, und im Hinspiel hatten die Itzehoer keine Chance.

Zuletzt ging es für das Team aus Nordrhein-Westfalen aber immer weiter bergab, nach sechs Niederlagen in Serie ist es aus den Playoff-Rängen auf den zehnten Platz gerutscht. In dieser Woche trennten sich die Löwen von ihrem Coach Majdi Shaladi, sein bisheriger Assistent Cedric Hüsken übernahm. „Die müssen gewinnen“, weiß Elzie und rechnet einerseits mit einem hoch motivierten Gegner, weiß andererseits aber nicht, wie er ihn einschätzen soll. Zu viele Gedanken verschwendet er daran allerdings auch nicht: „Wir müssen uns auf uns fokussieren. Wenn wir das tun, ist es egal, was die tun.“

Für ein lautstarkes Rahmenprogramm ist gesorgt: Zu Gast ist Norbert Niehuus mit einer Kombination seiner Samba-Trommelgruppen „Watt’n Groove“ und „Die Blechbüxen“. Und einen Höhepunkt gibt es gleich zu Beginn bei der Teamvorstellung: Mit den Eagles laufen die Grundschüler aus Kremperheide auf, die den Handball-Holcim-Cup gewannen. Tickets für das Spiel gibt es im Vorverkauf bei Vision in der Feldschmiede und auf www.eagles-basketball.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2016 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert