zur Navigation springen

2. Kegel-Bundesliga : VISK-Kegler weiterhin Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer geben sich auf der eigenen Bahn gegen VSK Stormarn und Komba-Holstein Pinneberg keine Blöße

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 05:00 Uhr

Auch nach dem dritten Punktspielwochenende führen die Kegler des VISK Itzehoe die Tabelle in der 2. Kegel-Bundesliga Nord-West an. Im Samstagsspiel gab es im ersten Landesderby der noch jungen Saison gegen die VSK Stormarn einen glatten 3:0-Sieg und am Sonntag wurde Holstein Pinneberg ebenfalls mit 3:0 auf die Heimreise geschickt.

VISK Itzehoe – VSK Stormarn 5153:5013, 3:0 (53:25). Gegen den VSK galt es für die Störstädter, alle drei Punkte in den heimischen Gefilden zu halten. Dieses gelang den Itzehoern eindrucksvoll, so dass am Ende ein ungefährdeter Sieg mit 140 Holz und 3:0 Punkten zu Buche stand. Bestes Einzelergebnis (Tageshöchstwurf) auf Seiten des VISK erzielte Ingo Nowak mit 877 Holz. Beste Gastkegler waren holzgleich mit jeweils 848 Holz Götz Wohlgemuth und Thorsten Lützow.

Ergebnisse (VISK erstgenannt): Peter Graßhoff – Götz Wohlgemuth 861:848 Holz/10:7 Punkte, Stephan Zipkat – Dirk Herre 870:846/11:5, Peter Voigt – Marc-André Süling 838:813/3:2, Sven Hendrik Pewe – Lukas Weber 849:812/8:1, Axel Maaß – Thorsten Lützow 858:48/9:6, Ingo Nowak – Hermann Thiesen 877:846/12:4.

VISK Itzehoe – Komba-Holstein Pinneberg 5162:5089, 3:0 (48:30).

Am Sonntag sollte gegen das jüngste Team der Liga ein erneut ungefährdeter Heimsieg eingefahren werden. Nach zwei Dritteln sah alles planmäßig aus. Im Schlussdrittel wussten die Itzehoer aber nicht mehr zu überzeugen und büßten ein Viertel ihres Vorsprunges ein. Am Ende siegten die Steinburger mit 73 Holz und 3:0 Punkten. Erneut spielte Ingo Nowak mit 881 Holz den höchsten Tageswert. Auf Pinneberger Seite stachen aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung Marco Hebisch und Hendrik Haack mit 856 Holz hervor.

Ergebnisse (VISK erstgenannt): Peter Graßhoff – Jannik Haack 859:853/9:6, Stephan Zipkat – Hendrik Haack 879:856/11:8, Axel Maaß – Mike Krüger 860:822/10:1, Ingo Nowak – Mervyn McCreight 881:849/12:3, Peter Voigt/Nils Lüders – Marco Hebisch 833:856/2:7, Sven Hendrik Pewe – Daniel Reimers 850:853/4:5.

Das Fazit zum bisherigen Saisonverlauf von Sportwart Stephan Zipkat lautet: „Die vier bisher ausgetragenen Heimspiele haben wir großenteils souverän gewonnen, was auf die sicherlich nicht leicht zu bespielenden Bahnen in Stahfast Ottenbüttel zurückzuführen ist. Unsere ersten Auftritte auf fremdem Terrain haben gezeigt, das man mit mannschaftlicher Geschlossenheit auch auswärts den einen oder anderen Punkt erkämpfen kann. Mit der aktuellen Tabellensituation sind wir sehr zufrieden.“ Mit der Tabellenführung in der Hinterhand kann der VISK Itzehoe nun beruhigt in die noch in diesem Jahr anstehenden Auswärtsbegegnungen gehen, bevor es im Januar 2015 zu vier Landesderbys kommt. Erfreulich aus VISK-Sicht ist außerdem das Abschneiden zweiten Mannschaft, die am vergangenen Spieltag erneut vier Punkte erspielte und sich damit an die Tabellenspitze der Kreisoberliga setzte.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen