Stadt- und Umlandturnier des SV Wellenkamp : Vier Teams haben noch die Chance auf das Finale

Lägerdorfs Iovani Hatje hat abgezogen, trifft aber nur Edendorfs Thorge Schelinski.
Lägerdorfs Iovani Hatje hat abgezogen, trifft aber nur Edendorfs Thorge Schelinski.

Heute Entscheidungen um jeweiligen Gruppensieg

23-524798_23-106797801_1555325825.JPG von
31. Juli 2014, 05:00 Uhr

Nach zwei Spieltagen beim Stadt- und Umlandturnier des SV Wellenkamp sind nur TSV Neuenkirchen und Edendorfer SV aus dem Rennen um den Pokalsieg. Neuenkirchen kann die rote Laterne nach zwei Niederlagen in der Gruppe B nicht mehr loswerden, Edendorf könnte zwar noch Gruppenzweiter in der Gruppe A werden, aber nur wenn heute Münsterdorf gegen Lägerdorf im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg höher als 0:4 verliert (Anpfiff: 19.45 Uhr). Zuvor fällt die Entscheidung in der Gruppe B, wenn Gastgeber SV Wellenkamp auf den TSV Heiligenstedten trifft (18.30 Uhr).

Titelverteidiger TSV Lägerdorf startete am Montag mit einem souveränen 4:0 gegen den Edendorfer SV in das Turnier. Drees Städtler, Jonas Mahn, Levin Tank und Mike Giese trafen zum ungefährdeten Sieg. Einen Tag später schafften die Edendorfer immerhin ein 1:1 gegen den Münsterdorfer SV. Torben Schelinski hatte Edendorf in Führung gebracht. Danach gab es doppeltes Pech für den ESV: Zunächst traf Hassan Hamadi zum Münsterdorfer Ausgleich ins eigene Tor und dann musste Florian Tiemann mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verletztenliste von Trainer Holger Schlüter steigt damit auf fünf Akteure. Zuletzt hatten sich Nino Weber (Rippenbruch) und Philipp Barte im Pokalspiel beim FC Itzehoe schmerzhafte Blessuren zugezogen.

In der Gruppe B setzten sich TSV Heiligenstedten und SV Wellenkamp jeweils 3:1 gegen den TSV Neuenkirchen durch. Die Neuenkirchener waren jedoch in beiden Partien gleichwertig. Heiligenstedten ging durch einen Handelfmeter von Lasse Engel in Führung . Björn Hecht erhöhte auf 2:0, ehe Christian Schwärzel der Anschlusstreffer gelang. Für die Entscheidung sorgte Janik Wessel mit dem 3:1. Neuenkirchens Jörn Bischl traf danach nur noch das Lattenkreuz. Mit einem weiteren Lattentreffer (Freistoß Tom Schich) ging es für Neuenkirchen gegen Wellenkamp weiter. Der Führung der Gastgeber durch Marcel Popp war allerdings ebenfalls ein Lattentreffer (Freistoß Steve Bolln) vorausgegangen. Denny Schich gelang zwar der Ausgleich, doch dann machten Markus Wodnick und Vladimir Mostovoj den Sieg für die Wellenkamper perfekt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen