Kunstturnen : Viele Titel gehen an Glückstadt

Für den festen Griff: Mare Meyer (ETSV), Alina Jenssen (Lola) und Marie König (SCI) präparieren ihre Hände für den Wettkampf.
Foto:
1 von 2
Für den festen Griff: Mare Meyer (ETSV), Alina Jenssen (Lola) und Marie König (SCI) präparieren ihre Hände für den Wettkampf.

Drei Vereine sind bei den Kreismeisterschaften im Kunstturnen am Start.

shz.de von
03. Juni 2014, 05:21 Uhr

Der Kreisturnverband (KTV) veranstaltete seine Kreismeisterschaften im Kunstturnen in Glückstadt. Dazu begrüßte KTV-Vorsitzende Maren Schümann 49 Mädchen und 20 Jungen aus drei Vereinen – dem ETSV Fortuna Glückstadt (ETSV), dem TSV Hohenlockstedt (Lola) und dem Sportclub Itzehoe (SCI). Während sich die männlichen Teilnehmer im Gerätemehrkampf an sechs Geräten beweisen mussten, sammelten die weiblichen Teilnehmerinnen an vier Geräten Punkte.

Am Ende stellte der ETSV 16 Sieger, dreimal stiegen Aktive aus Lola auf die höchste Stufe des Siegerpodests und einmal stand ein Itzehoer ganz oben. Punktbeste bei den Jungen waren Bjarne Böge (Lola, 96.10), Christian Hergenreder (ETSV, 95.80) und Niklas Gängler (ETSV, 95.45). Bei den Mädchen gehörten Marie Gründel (ETSV, 68.05), Jasmin Raabe (ETSV, 67.55) und Victoria Westphal (ETSV, 66.90) zu den Turnerinnen mit den meisten Punkten.

In fast allen Konkurrenzen setzten sich die neuen Titelträger sicher durch. Am spannendsten ging es bei den Mädchen im Jahrgang 2005 zu. Dort lagen Sophie Hergenreder und Sina Giese gerade einmal 20-hundertstel Punkte auseinander. Eng wurde es auch bei den Jungen des Jahrgangs 2000, wo sich Christian Hergenreder den Titel mit 35-hunderstel Punkten Vorsprung vor Niklas Gängler sicherte.

Geturnt wurde an folgenden Geräten: Jungen – Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck; Mädchen – Sprung, Stufenbarren/Reck, Balken und Boden. Nach Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Maren Schümann bei den vielen Helfern vom ETSV für ihr Mitwirken an der reibungslosen Abwicklung der Wettkämpfe. Sie sprach von „wunderbaren Wettkämpfen“, bei denen sich niemand verletzt habe. Und: „Sowohl von der Teilnehmerzahl her als auch vom turnerischen Niveau kann der KTV zufrieden sein. Wir haben insgesamt guten Sport gesehen.“ Bei ihrer Ansprache zu Beginn der Titelkämpfe hatte sich die Vorsitzende bewusst kurz gehalten, „nachdem mich ein junger Turner gefragt hatte, wann es endlich los geht.“ Er habe es voller Ehrgeiz kaum erwarten können, an die Geräte zu kommen. Zu Wort gemeldet hatte sich auch ETSV-Vorsitzender Thomas Gründel. Er betonte nach der Siegerehrung: „Es war wieder ein gelungenes Event mit vielen neuen Gesichtern bei Kindern und begleitenden Eltern.“ Angenehm überrascht zeigte sich Thomas Gründel auch vom Zuschauerinteresse insgesamt. Die Halle am Sperforkenweg sei gut gefüllt gewesen, und die Turninteressierten hätten manch knappe Entscheidung miterleben können.

Ergebnisse der Jungen
Jahrgang 1998: 1. Marc Winter (Lola), 88.80 Punkte. Jg. 1999: 1. Bjarne Böge (Lola), 96.10. Jg. 2000: 1. Christian Hergenreder (ETSV), 95.80; 2. Niklas Gängler (ETSV), 95.45; 3. Jannik Denk (ETSV), 82.20. Jahrgang 2001: 1. Leon Jönsson (Lola), 82.35. Jg. 2003: 1. Wilm Dose (ETSV), 84.90; 2. Jan Müller (ETSV), 80.90; 3. Lasse Makoschey (SCI), 76.30. Jg. 2004: 1. Mika Fehlau (ETSV), 90.00; 2. Philip Hennings (ETSV), 81.90; 3. Kevin Ree (SCI), 74.50. Jg. 2005: 1. Joscha Gnewuch (ETSV), 86.80; 2. Michael Makuschkin (SCI), 73.30; 3. Bengt Christiansen (SCI), 68.80. Jg. 2006: 1. Julian von Hartz (ETSV), 79.20; 2. Max Hille (SCI), 69.50. Jg. 2007: 1. Liam Meints (SCI), 53.10.

Ergebnisse der Frauen/Mädchen
Frauen: 1. Marieke Bucher (ETSV), 65.60. Jg. 1997: 1. Jasmin Rabe (ETSV), 67.55. Jg. 1998: 1. Marie Gründel (ETSV), 68.05. Jg. 1999: 1. Victoria Westphal (ETSV), 66.90; 2. Nele Tiedemann (ETSV), 57.90. Jg. 2000: 1. Finja Warnke (ETSV), 60.30; 2. Paula Hartmann (SCI), 58.00; 3. Miriam Löbel (SCI), 55.00. Jg. 2001: 1. Leonie Loers (ETSV), 66.15; 2. Lena Eckelmann (ETSV), 61.25. Jg. 2002: 1. Kim Lea Tiedemann (ETSV), 60.80; 2. Alina Jenssen (Lola), 59.70; 3. Nele Wilhelm (SCI), 57.50. Jg. 2003: 1. Mare Meyer (ETSV), 61.65; 2. Bente Appel (ETSV), 61.10; 3. Sophia Lettau (ETSV), 60.70. Jg. 2004: 1. Rieke Fleischer (ETSV), 60.85; 2. Sophie Scholz (SCI), 59.35; 3. Annalena Held (ETSV), 58.50. Jg. 2005: 1. Sophie Hergenreder (ETSV), 59.50; 2. Sina Giese (ETSV), 59.30; 3. Tinke Winkler (ETSV), 59.05. Jg. 2006: 1. Zilan Nguyen (ETSV), 54.40; 2. Fenja Gutt (ETSV), 53.30; 3. Fiona Wangermann (Lola), 52.75. Jg. 2007: 1. Emma Luedke (ETSV), 53.15; 2. Summer Rosenberg (SCI), 52.15; 3. Carlotta Armbrust (ETSV), 51.90.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen