Leichtathletik : Viele Landestitel gehen nach Steinburg

Für den SC Itzehoe am Start (von links): Frederic Süßmann, Philip Krützelmann, Yannick von Soosten, Svea Lucht und Alicia Stölting nach dem Zieleinlauf.
Foto:
1 von 2
Für den SC Itzehoe am Start (von links): Frederic Süßmann, Philip Krützelmann, Yannick von Soosten, Svea Lucht und Alicia Stölting nach dem Zieleinlauf.

Bei der Landesmeisterschaft im Straßenlauf sind in Niebüll Paulina Kayßer, Alicia Stölting, Yannik von Soosten und Viktor Kirsch sowie zwei Steinburger Mannschaften erfolgreich.

shz.de von
07. Mai 2015, 04:41 Uhr

Klein, aber fein war die Steinburger Läuferschar aus Itzehoe (SCI) und Hingstheide (Oase), die sich in Niebüll (Kreis Nordfriesland) an den Landesmeisterschaften im Straßenlauf beteiligte. Während die Schüler über fünf Kilometer an den Start gingen, hatten die Jugendlichen und Erwachsenen zehn Kilometer zu absolvieren.

Zuerst mussten die Jüngeren an die Startlinie. Im Rennen der Mädchen Jugend 15 zeigte sich dann, dass Paulina Kayßer (SCI) am besten trainiert war. Auf der Strecke war sie eine Klasse für sich und lief der übrigen Konkurrenz auf und davon. Im Ziel betrug ihr Vorsprung vor der Zeitplatzierten, Vereinskameradin Nina Gründel, weit mehr als eine Minute. Mächtig Gas geben musste da Malte Schmidt (SCI), um den internen Vergleich gegen Paulina Kayßer zu gewinnen. Zum Schluss lag der Zweite der männlichen Jugend 14 gerade einmal drei Sekunden vor seiner Clubkameradin. Schnellster im Feld aller Landesmeisterschaftsteilnehmer war der Brunsbütteler Tarje Mohrdieck (Jugend 15), der mit 17:58 Minuten seine bisherige persönliche Bestzeit um sechs Sekunden unterbot.

Im Rennen über zehn Kilometer lagen am Ende Alicia Stölting (SCI/U20w), Yannick von Soosten (SCI/U20m) und Viktor Kirsch (Oase/M40) in ihren Altersklassen ganz vorn – und zwar mit Zeiten, die höheren Ansprüchen genügen. Dasselbe gilt auch für Svea Lucht (SCI/U18w – bisher LG Dithmarscher Westküste), Malte Schmidt (SCI/Jugend 14) und Andreas Ehlers (Oase/M40) als jeweilige Vizemeister ihrer Klasse sowie für Ute Krause (SCI/W45) als Dritte ihres Rennens.

Als Überraschung innerhalb der Konkurrenz über zehn Kilometer ist wohl anzusehen, dass Viktor Kirsch im eigenen Kreis nicht mehr konkurrenzlos ist, sondern in dem starken Jugendlichen Yannik von Soosten einen sehr erstzunehmenden Gegner hat. Zwar tolle persönliche Bestzeit laufend, lag der Hingstheider (bisher 33:40) im Ziel sieben Sekunden hinter dem jungen Itzehoer. Der Laufszene im Kreis Steinburg kann diese Entwicklung mit Sicherheit nicht schaden. Angesichts des Alters von Yannick von Soosten dürften weitere schnelle Zeiten von ihm nur eine Frage der Zeit sein. Frederic Süßmann nutzte die Landesmeisterschaft als Aufbauwettkampf nach längerer Verletzungspause und konnte mit seinen 35:58 und Rang sechs bei den Männer zufrieden sein.

Hinter den ganz Schnellen des Landes setzten weitere Steinburger ebenfalls Ausrufezeichen: Im Rennen der männlichen U18 verbesserte sich Marten Möller (Oase) als Vierter über zehn Kilometer um 53 Sekunden, und Philip Krützelmann zeigte nach einem wohl überstandenen schweren Fahrradunfall als Fünfter, dass er ebenfalls über sehr viel Biss verfügt.

Bester aller Teilnehmer war Pascal Dethlefs (SG Atletico Büdelsdorf): Der mehrfache Sieger vom Itzehoer Störlauf rannte mit 30:51 Minuten eine Zeit, die deutlich besser war als die des Zweitplatzierten Stig Rehberg (SG Kronshagen/Kieler TB – 31:42 min.). Als schnellste Frau dekorierte sich die Flensburgerin Natalie Jachmann (37:50 min.) mit dem Landesmeistertitel.

Sehen lassen konnten sich auch die Steinburger Mannschaftsergebnisse über zehn Kilometer: Während in der Altersklasse männlich U18/20 Yannik von Soosten, Philip Krützelmann und Marvin Salto den Titel zum SC Itzehoe holten, hatten die Läufer des SC Oase Hingstheide gleich zweimal Grund zur Freude. Viktor Kirsch, Andreas Ehlers und Lars Lassen lagen in der M 40/45 ganz vorn und kamen in der Hauptwertung der Männer auf Platz drei. Schneller waren nur die SG TSV Kronshagen/Kieler TB als Erste und die SG Atletico Büdelsdorf als Zweite.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen