zur Navigation springen

VfR Horst kassiert Ausgleich kurz vor dem Abpfiff

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Einfeld | Der Sieg für den VfR Horst war bei der TS Einfeld zum Greifen nahe. Als Max Sommer in der vierten Minute der Nachspielzeit des Fußball-Verbandsliga-Spiels am Sonnabend zur 2:1-Führung für die Süd-Steinburger abschloss, war der Dreier eigentlich eingefahren. Aber es kam anders. In der sechsten Minute der Nachspielzeit glich der Gastgeber nach einem Abwehrfehler der Horster noch zum 2:2-Endstand aus.

"Das war Abstiegskampf pur", sagte nach dem Spiel VfR-Co-Trainer Sven Espenhain. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit mit viel Mittelfeldgeplänkel blieb es noch torlos. Dann gelang Max Sommer in der 54. Minute nach einem weiten Abschlag von Keeper Jan Körner das 0:1. Dieses erste Führungstor schien mit zunehmender Spieldauer schon zu reichen. Erst in der 82. Minute fiel durch Dominik Ulrich das 1:1. Die minutenlange Nachspielzeit wurde dann notwendig, weil der Einfelder Muhammed Yilderim nach einem Zusammenprall mit einer Rippenverletzung lange behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht werden musste. Sommers 2:1 für die Horster nach Freistoß Jan Behrendt und Querablage im Strafraum von Florian Rammer glich dann Torben Czekay zum 2:2-Endstand aus. "So ist Fußball", meinte Espenhain zutreffend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen