zur Navigation springen

Fußball : VfR Horst gewinnt beim Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

FC Reher/Puls beim 0:2 in den Zweikämpfen sowie in der Luft unterlegen.

Rückschlag in der Fußball-Verbandsliga Süd-West für den FC Reher/Puls: Im Steinburger Derby gegen den VfR Horst mussten die Fischer-Schützlinge mit 0:2 (0:0)-Toren eine Heimniederlage hinnehmen. Dennoch blieb Reher/Puls in der Tabelle noch vorn. Der VfR ist Vierter mit vier Punkten hinter dem FC.

Gastgeber-Trainer Jörg Fischer sprach nach dem Abpfiff von einer verdienten Niederlage seiner Mannschaft, die diesmal in den Kategorien Zweikampfverhalten und Lufthoheit in den Kopfballduellen ihrem Gegner aus Horst deutlich unterlegen war. Der VfR wirkte in seiner Spielanlage dynamischer und zielstrebiger. In Jan Behrendt und Michel Gorny hatten die Süd-Steinburger ihre stärksten Akteure am gestrigen Sonntagnachmittag. Zudem hatten die Horster in der spielentscheidenden Szene die glücklicheren Begleitumstände auf ihrer Seite.

Nach einer zunächst an Höhepunkten armen ersten Halbzeit, in der sich beide Teams neutralisierten und es für jede Seite nur jeweils eine nennenswerte Torraumszene gab (Jan Behrendt prüfte FC-Keeper Christoph Rohweder nach zehn Minuten und Frank Loßmann traf nach einer halben Stunde auf der Gegenseite aus der Distanz die Latte), nahm die Partie fünf Minuten nach der Pause die entscheidende Wende zugunsten des VfR.

Zunächst hatte Christian Sievers für Reher/Puls die große Chance zum Führungstor, die er dann aber nicht nutzte. Im Gegenzug gab es auf der anderen Seite Freistoß für die Horster. Jan Behrendt scheiterte in dieser 51. Spielminute aus 18 Metern zwar zunächst an FC-Schlussmann Christoph Rohweder, doch dessen Fußabwehr landete direkt vor den Füßen von Michel Gorny, der die Kugel zum 0:1 im Nachsetzen versenkte.

Im Bemühen um den Ausgleich für Reher/Puls scheiterten Christian Sievers und Thies Göttsche in der 63. und 65. Minute. Umgekehrt verpasste aber auch Michel Gorny nach 78 Minuten, aus der Distanz bereits die Entscheidung mit einem zweiten Horster Treffer herbeizuführen.

Den Deckel drauf machte für den VfR schließlich Kevin Dittmann in der 85. Minute. Aus kurzer Distanz schob er zum entscheidenden 0:2 ein.

FC Reher/Puls – VfR Horst 0:2 (0:0)

FC Reher/Puls: Rohweder – T. Fischer, Büch, O. Dau (60. Wendt), Rathke (68. Alter), Schümann, Sievers, Loßmann, T. Albers, A. Albers, Göttsche.

VfR Horst: Lembke – Thies, Gorny, F. Sommer, Dittmann, Viskovic (89. Taser), Dehner, Behrendt.

SR: Jochimsen (Glückstadt). Zuschauer: 120

Tore: 0:1 Gorny (51.), 0:2 Dittmann (85.)

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen