Fußball-Kreisklasse A : Verfolger bleiben in der Erfolgsspur

Zweikampf zwischen Fortuna Glückstadts Birger Dittmer (rechts) und Oldendorfs Johann Menzel.
Zweikampf zwischen Fortuna Glückstadts Birger Dittmer (rechts) und Oldendorfs Johann Menzel.

Fortuna Glückstadt schlägt Oldendorf 2:1 und Hohenaspe gewinn beim FC Lola mit 2:0.

Avatar_shz von
31. März 2014, 04:58 Uhr

Während Spitzenreiter Wilster ein spielfreies Wochenende genoss, fuhren die Verfolger Fortuna Glückstadt (2:1 gegen Oldendorf) und Hohenaspe (2:0 gegen Lola) jeweils drei Punkte ein. Im Tabellenkeller gelang Flethsee/Brokdorf (4:2 gegen Reher/Puls II) der erste Sieg in 2014, während der VfB Glückstadt gegen Krempe mit 1:7 unter die Räder kam. Für Peissen (1:0 gegen Wellenkamp) und Edendorf (3:2 gegen Beidenfleth) geht es in der Tabelle weiter nach oben, während Lägerdorf II (1:1 gegen Horst II) den Sprung in die obere Hälfte verpasste.

VfR Horst II – TSV Lägerdorf II 1:1 (0:0). Als Cosimo Maniscalco den VfR in Führung schoss, drängten die Lägerdorfer auf den Ausgleich. Das mögliche 2:0 nach einem Kopfball von Patrick Meseck verhinderte TSV-Keeper Steffen Thomsen mit sensationeller Parade. Die Gäste nutzten ihre Räume zum verdienten 1:1-Ausgleich durch Thilo Schildhauer (72.), hatten aber Pech, dass Mike Gieses Freistoß am Innenpfosten statt zum 1:2 im Tor landete (87.).

VfB Glückstadt – TuS Krempe II 1:7 (0:2). Anfangs lief es noch gut für den VfB, der bis zur 37. Minute ein 0:0 hielt. Dann traf Tobias Koch zum 0:1 und legte nur zwei Minuten später nach. Zwar weckte Dennis Gercken mit seinem 1:2 (47.) noch einmal Hoffnungen beim Gastgeber, doch die machten Moritz Wähling (51., 64.), Koch (68.), Tim Wähling (72.) und Lasse Umlauf (81.) zunichte.

SG Flethsee/Brokdorf – FC Reher/Puls II 4:2 (3:0). Die überlegenen Gastgeber nutzten ihre Chancen vor der Pause effektiv. Matthias Stein (16.), Sönke Nagel (19.) und Jan Plett (37.) schossen eine 3:0-Halbzeitführung heraus. Nach der Pause wurde Reher/Puls stärker, „aber wir haben sie noch einmal ausgekontert“, sagte der derzeit verletzte Ole Schröder. Andre Pickmann erhöhte auf 4:0 (82.), ehe Offt (85.) und Schwarz (90.) für die Gäste trafen.

1. FC Lola – SC Hohenaspe 0:2 (0:0). In Schiedsrichter Jörn Jansen hatte das Derby vor 100 Zuschauern einen „souveränen Spielleiter“, so Lolas Trainer Fulvio Palumbo. Sein Team überzeugte taktisch und kämpferisch, verpasste aber durch Kevin Ladendorf (21.) und Roland Ralfs (33.) das mögliche 1:0. Stattdessen traf Henning Beeck zum 0:1 (61.), und als Alan Joldic die Chance zum 1:1 vergeben hatte (82.), sorgte Beeck für die endgültige Entscheidung (83.). „Uns fehlt vorne das Glück“, ärgerte sich Palumbo.

SV Peissen – SV Wellenkamp 1:0 (1:0). Während Wellenkamp hohen läuferischen Aufwand betrieb, ohne zwingende Chancen zu erhalten, vergab Peissen seine Möglichkeiten durch Göttsche, Hollesen und Wiechmann gleich reihenweise. Lediglich Sönke Wiechmann traf per Strafstoß zum 1:0 (33.). Zudem sah Jan Göttsche Gelb-Rot wegen Meckerns von der Ersatzbank aus. „Dabei hatte ich ihn zuvor ausgewechselt, um ihn vor Gelb-Rot zu bewahren“, sagte Peissens Trainer Marcus Rathjen.

Edendorfer SV– TSV Beidenfleth 3:2 (0:1). „Die erste Viertelstunde haben wir verpennt“, so Edendorfs Trainer Holger Schlüter. Beidenfleths Bernd Rühmann nutzte die Schläfrigkeit der Hausherren zum 0:1 (10.), doch nach der Pause gaben die Edendorfer Gas. Valerian Lotz’ Doppelpack (55., 66.) brachte den ESV in die Erfolgsspur. Florian Tiemann erhöhte auf 3:1 (73.), ehe Michael Nickels zum 3:2-Endstand traf (87.).

Fortuna Glückstadt – TSV Oldendorf 2:1 (1:0). In einer kampfbetonten Partie waren es die Defensivreihen, die zu überzeugen wussten und wenige Chancen zuließen. Nur Oliver Dewitz war früh zum 1:0 erfolgreich (4.). In der Schlussphase boten sich den Fortunaten nach Calms 2:0 (79.) noch gute Kontergelegenheiten, die Birger Dittmer und Calm aber verstreichen ließen. Stattdessen verkürzte Viktor Tierbach für den TSV noch auf 2:1 (86.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen