zur Navigation springen

Ü 30-Prellballerinnen des SC Itzehoe gewinnen Deutsche Meisterschaft

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Osterholz-Scharmbeck | Bei der Deutschen-Prellballmeisterschaft Ü 30 in Osterholz-Scharmbeck (Bremen) waren die Frauen des SC Itzehoe nicht zu schlagen und sicherten sich den Titel. Jennifer Rehse-Behling, Britta Schneider, Dr. Ulrike Supper-Voß, Jutta von der Heide, Britta Voß-Töllner hatten sich gut vorbereitet, mussten aber auch leichte Rückschläge durch Verletzungen und Erkrankungen hinnehmen. Erklärtes Ziel war trotz allem, das Endspiel zu erreichen.

Gegen den mit Spielerinnen aus der 1. Bundesliga verstärkten TV Baden (Bremen) tat sich der SCI im Gegensatz zur Norddeutschen Meisterschaft zunächst schwer, zum eigenen Spiel zu finden und lag zur Halbzeit mit zwei Bällen zurück. Doch dann konzentrierte sich die Mannschaft, riss das Spiel herum und entschied es mit 38:26 für sich. Die Mannschaft zog ihre Lehre aus diesem schwachen Start und spielte gegen den MTV Wohnste (Bremen/37:23) und den Gadderbaumer TV (Bielefeld/36:27) deutlich aggressiver. "Nach dem Spiel gegen Baden dachte ich, wir können heute nach Hause fahren, aber jetzt läuft es ja sehr gut", lobte Trainer Karl-Wilhelm Brauns seine Mannschaft.

Im Gruppenabschluss gegen den favorisierten TV Berkenbaum (Westfalen) ging es gegen das komplett angereiste Bundesligateam. Konzentration und höchstes Spielniveau führten zu langen Ballwechseln, die die Mannschaft aus Itzehoe immer öfter im Spielverlauf für sich entschied. Gegen die "Itzehoer Gummiwand" hatte der TV Mühe zu punkten. Der Endstand von 35:30 für Itzehoe machte optimistisch.

Im Kreuzspiel erneut gegen den TV Baden beherrschten die Itzehoerinnen problemlos den Gegner (39:18), das Endspiel war erreicht. Hier wartete erneut der TV Berkenbaum. Schnell gingen die Itzehoerinnen mit zwei Punkten in Führung, diese galt es aber über die gesamte Spielzeit zu behaupten. Britta Schneider machte Punkt um Punkt, während die geschlossen stehende Abwehr die Angriffsschläge der Berkenbaumerinnen parierte. Mit dem Ballwechsel zur Halbzeit kam der TV bis auf einen Punkt heran, die Damen aus Itzehoe feuerten sich aber nochmal an, zeigten Bestleistung, gewannen das Spiel mit 31:25 und sicherten sich den Titel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen