Faustball : U14-Jungen sorgen für Highlight

Souveräner Landesmeister: die U14-Faustballer des VfL Kellinghusen.
Foto:
1 von 3
Souveräner Landesmeister: die U14-Faustballer des VfL Kellinghusen.

Ansonsten hatten die Kellinghusener Faustballer ein durchwachsenes Wochenende.

von
18. Juni 2014, 04:36 Uhr

Durchwachsenes Wochenende für die Faustballer des VfL Kellinghusen. Die 1. Bundesliga-Herren beendeten den Spieltag mit Sieg und Niederlage, während sich die zweite Mannschaft in der 2. Bundesliga erneut zweimal geschlagen geben musste. Für ein Highlight aus VfL-Sicht sorgten aber die U14-Jungen, die sich nach überlegen geführter Spielserie den Landesmeistertitel holten.

Eigentlich wollte das Erstligateam der Kellinghusener das Wochenende mit vier Pluspunkten abschließen. Diese Zielsetzung konnte die Mannschaft aber schon nach dem ersten Spiel abhaken. Gegen den TSV Hagen zeigte der VfL eine erschreckend schwache Leistung und unterlag glatt in 0:5 Sätzen. Die ungewohnt vielen Eigenfehler des VfL und der krankheitsbedingte Ausfall von Mittelmann Torbjörn Schneider waren ausschlaggebend für die nicht eingeplante Schlappe. Gegen Schlusslicht Stern Kaulsdorf drehten die Kellinghusener den Spieß um und gewannen diesmal in Bestbesetzung ihrerseits mit 5:0. Mit ganz starken Abwehr- und Angriffsleistungen wurden die Kaulsdorfer vom Platz gefegt. Nach knapp einer Stunde und 15 Minuten stand der Sieger fest und die Klatsche vom Vortag war wieder vergessen. In Augenhöhe mit dem Tabellendritten aus Brettorf liegt die Mannschaft mit 8:6 Punkten weiterhin auf dem vierten Platz.

Für die zweite Mannschaft des VfL ging es in der zweiten Bundesliga von Anfang an nur ums „Überleben“. Daran hat sich auch nach dem vierten Spieltag nichts geändert. In Güstrow musste der VfL zwei weitere Niederlagen einstecken. Gegen den Gastgeber setzte sich die Mannschaft zwar lange zur Wehr, musste am Ende aber In der zweiten Partie gegen den VfK Berlin reichte es nur zu einem Satzgewinn, so dass es am Ende 1:3 hieß. Mit 2:14 Punkten steht der VfL II auf dem Abstiegsplatz, hat aber noch die Chance den TSV Gnutz abzufangen, der der einzige Konkurrent im Abstiegskampf ist.

Die U14-Jungs schlossen die überlegen geführte Saison am vergangenen Wochenende ungeschlagen ab. 20:0 Punkte waren die stolze Ausbeute der Mannschaft, womit sie sich den Landestitel vor Großenaspe und dem TSV Lola sicherte.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen