zur Navigation springen

Streetball : Turnier in locker-entspannter Atmosphäre

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am 27. November veranstaltet der Sport-Club Itzehoe und die LSV-Aktion „Sport gegen Gewalt“ einen Streetball-Wettbewerb. Teams können sich bis zwei Tage vorher anmelden.

Streetball ist gleichbedeutend mit Basketball in locker-entspannter Atmosphäre – zum Beispiel auch mit cooler Musik. Zu einem entsprechenden Turnier lädt für den Sport-Club Itzehoe sowie die LSV-Aktion „Sport gegen Gewalt“ der SCI-Sportlehrer Andre Beltz für Freitag, 27. November, ein. Gespielt wird in der Itzehoer Gutenberghalle zwischen 20 und 24 Uhr. Dreier-Teams (ein zusätzlicher Auswechselspieler wird allerdings empfohlen) können sich noch bis 25. November anmelden unter andrebeltz@sport-club-itzehoe.de. „Alle Einnahmen des Abend werden in Sportmaterialien für die Flüchtlings-Erstaufnahme am Prinovis-Gelände fließen“, sagt Andre Beltz. Aber auch die Migranten von dort sind herzlich eingeladen, sich an dem Turnier zu beteiligen. Es können gemischte, aber auch reine Frauen- oder Männer-Mannschaften ab 16 Jahren mitmachen. Auch einen kleinen Siegerpreis wird es voraussichtlich geben, zur allgemeinen Stärkung steht ein Büffet bereit. Unterstützt wird Andre Beltz, der mit dieser Veranstaltung ganz bewusst an frühere Aktionen seines „Sport-gegen-Gewalt“-Vorgängers Burkhard Boddien anknüpft, bei diesem Turnier von den FSJ-lern Paul Heinrich und Laura Oleschewski sowie dem Praktikanten Jakob Kuhnert (alle siehe Foto).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2015 | 17:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen