zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : TSV Lägerdorf überlegen bei TS Einfeld

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im ersten Durchgang spielen die Steinburger beim Schlusslicht noch zu umständlich. Doch nach der Pause findet ihre Dominanz mit 6:0 auch sichtbaren Ausdruck in der Torausbeute.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Den erwarteten Sieg erzielte der TSV Lägerdorf in der Fußball-Verbandsliga Süd-West beim Schlusslicht TS Einfeld. Mit 6:0 (2:0) fiel der Erfolg dabei recht klar aus, obwohl es kein gutes Spiel war und die Schützlinge von Trainer Stefan Kuhr relativ lange brauchten, um ihre Dominanz auch in den entsprechenden Toren umzumünzen. Während die Einfelder, die im gesamten Spiel ohne eine nennenswerte Torchance blieben, von Beginn an darauf bedacht waren, das eigene Tor abzusichern, spielten die Lägerdorfer ihre Angriffe zunächst nicht schnell genug aus. „Wir brauchten viel zu viele Stationen, um vor das gegnerische Tor zu kommen“, sagte TSV-Vorsitzender Gerit Skottke. Mit der ersten richtigen Chance traf Torge Kunter in der 16. Minute dann jedoch zum 0:1. Die zweite TSV-Chance war ein Elfmeter, den Biedermann an Kunter verwirkt hatte und Wladimir Jauk (28.) zum 0:2 versenkte.

Nach dem Wechsel wurden die Einfelder zunehmend müder und unkonzentrierter. Schließlich setzte sich die Überlegenheit der Lägerdorfer auch zahlenmäßig eindeutig durch. Bastian Peters (60., 61. und 83.) sowie Brahms (71.) bauten das Halbzeitergebnis mit sehr schön herausgespielten Toren auf 0:6 aus. Skottke: „Da können wir letztlich gut mit leben.“


TS Einfeld: Wilhelmsen – Tegge, Hoeck (77. Günther), Hnida, Reinecke (46. Jörs), Biedermann, Robold, Peters, Milbrad, Mömmert, Yilderim.
TSV Lägerdorf: Marschall – M. Kunter, T. Kunter, Y. Kuhr (63. Brahms), Thomssen (72. Ossenbrüggen), Städtler, Brendemühl, E. Jauk (63. Skottke), W. Jauk, Peters, Hellmann.
SR: Torben Dwinger (Todesfelde)
Zuschauer: 80
Tore: 0:1 T. Kunter (16.), 0:2 W. Jauk (28./FE), 0:3 Peters (60.), 0:4 Peters (61.), 0:5 Brahms (71.), 0:6 Peters (83.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen