zur Navigation springen

Jugendfußball : TSV Heiligenstedten souverän vorn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Hallen-Kreismeisterschaft der E-Junioren: Oelixdorf, Hohenaspe und Hohenwestedt auf den Plätzen

von
erstellt am 15.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Die E-Jugend-Kicker des TSV Heiligenstedten haben sich bei den Hallen-Kreismeisterschaften in der Itzehoer Gutenberghalle durchgesetzt. Heiligenstedten gewann die Endrunde vor Oelixdorf, Hohenaspe und Hohenwestedt. Diese vier Teams haben sich für die Teilnahme an den Hallenmeisterschaften West am 25. Februar in Krempe qualifiziert.

17 Mannschaften waren an dem zweitägigen Turnier beteiligt. Die SG Breitenburg hatte sich kurzfristig abgemeldet, weil sich ausgerechnet am Sonnabend aufgrund des für Viertklässler anstehenden Schulwechsels gleich mehrere Schulen vorgestellt hatten. Glücklicherweise war die SG aber die einzige Mannschaft, die dieses Problem nicht lösen konnte.

Neben Heiligenstedten, Oelixdorf, Hohenaspe und Hohenwestedt hatten sich TSV Brokstedt und Fortuna Glückstadt für die Endrunde qualifiziert, die in einer einfachen Runde ausgespielt wurde.Heiligenstedten setzte sich dabei ungeschlagen durch und musste sich lediglich gegen Oelixdorf und Hohenwestedt mit einem Unentschieden zufrieden geben. Alle anderen Spiele wurden gewonnen, womit der TSV klar vorn lag. Spannend wurde es im Kampf um Platz zwei, den sich schließlich die Oelixdorfer Schützen mit einem Punkt Vorsprung vor dem SC Hohenaspe sicherte. Einen weiteren Punkt zurück lag das Team des MTSV Hohenwestedt, das irrtümlicherweise bei der Siegerehrung als Dritter aufs Siegerpodest durfte. Schuld war ein Ergebnisdreher, was sich wenig später schnell aufgeklärt hatte.

An den beiden Turniertagen durften in 55 Spielen 88 Tore bejubelt werden. Nicht gerade viel für ein Hallenturnier, was auch an den kleinen Toren gelegen habe, die bei Futsal vorgeschrieben sind. Das Niveau der Endrunde sei allerdings deutlich besser als in den drei Vorrundengruppen am Vortag gewesen, wie E-Jugend-Staffelleiter Karsten Arp feststellte.

TSV Heiligenstedtens Coach Dennis Struve hatte folgendes Meisterteam im Einsatz: Jasper Stork, Konrad Smukowski, Marius Bolten, Paul Carow, Tebbe ter Haseborg, Jannis Struwe, Thore Dilschmann, Juan Valencia Obregon, Mika Groterjahn.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen