zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Treffen von vielen alten Bekannten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zum Derby erwartet der VfR Horst den Nachbarn RW Kiebitzreihe. Gespannt ist man beim FC Itzehoe auf drei neue Spieler, die vielleicht schon gegen Wankendorf zum Einsatz kommen. Die fünf Steinburger Spiele tippt diesmal der Neu-Horster Kevin Dittmann.

Itzehoe Am fünften Spieltag der Fußball-Verbandsliga Süd-West richtet sich das Steinburger Interesse vorwiegend auf das Nachbarschaftsduell zwischen dem VfR Horst und Aufsteiger Rot-Weiß Kiebitzreihe. Beide sind gut in die Saison gestartet, wobei die Rot-Weißen allerdings jetzt den Verlust ihres Torhüters Hannes Schüler zu verdauen haben, der sich am vergangenen Wochenende eine Gehirnquetschung zugezogen hatte. Der besondere Reiz dieser Partie ist, dass gleich zwölf Kiebitzreiher Spieler, aber auch Trainer Uwe Clasen früher schon einmal für den VfR im Einsatz waren.

Ein Derby hat auch der MTSV Hohenwestedt zu bestreiten, wenn der aktuelle Tabellenführer TuS Nortorf auf dem Sportplatz Wilhelmshöh gastiert. Die Hohenwestedter haben bisher nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen können und müssen vor allem die Schwächen in der Defensive abstellen, um gegen Nortorf bestehen zu können.

Der FC Itzehoe ließ unter der Woche mit neuem Personal aufhorchen. Aufgrund der vielen Verletzungen wurden die drei Neumünsteraner Hasan Mercan, Blerim Bara und Mahmoud Inci geholt. Alle drei sind sportlich sicherlich eine Bereicherung, wenn sie sich auf das Wesentliche beim Fußball konzentrieren. Wegen mangelnder Disziplin gab es jedoch bei ihren bisherigen Vereinen immer wieder Schwierigkeiten. Das ist auch beim FCI bekannt. Man ist jedoch der Auffassung, dass jeder eine Chance verdient hat. Jetzt wird mit Spannung ihr erster Auftritt gegen robuste Wankendorfer erwartet.

Auswärtsspiele haben TSV Lägerdorf und FC Reher/Puls zu bestreiten. Lägerdorf könnte die Erfolgsserie beim Segeberger Aufsteiger Todesfelde II fortsetzen und auch Reher/Puls ist beim Neumünsteraner Aufsteiger Olympia Neumünster favorisiert. Allerdings muss der FC mit dem verletzten Andre Albers und Urlauber Thies Göttsche auf wichtige Stammkräfte verzichten.

Die Begegnungen mit Steinburger Beteiligung tippt diesmal der Neuzugang des VfR Horst Kevin Dittmann.Olympia Neumünster – FC Reher/Puls (Sbd. 15 Uhr). „Olympia ist schwer einzuschätzen, wird es aber schwer haben, gegen starke Reheraner zu bestehen.“ Tipp: 0:2
MTSV Hohenwestedt – TuS Nortorf (Sbd. 16 Uhr). „Hohenwestedt sucht zwar noch nach seiner Form, aber Nortorf ist nicht so stark, wie es der Tabellenstand aussagt.“ Tipp: 2:2
SV Todesfelde II – TSV Lägerdorf (So. 15 Uhr). „Lägerdorf ist in einer sehr guten Verfassung und ich glaube, dass die Mannschaft in dieser Saison oben mitspielen kann. In Todesfelde wird der TSV nicht patzen.“ Tipp: 0:3
FC Itzehoe – TSV Wankendorf (So. 15 Uhr). „Der FCI ist zwar schlecht gestartet, gehört aber zu den besseren Teams der Klasse und wird sich von den kampfstarken Wankendorfern nicht überraschen lassen.“ Tipp: 2:0
VfR Horst – Rot-Weiß Kiebitzreihe (So. 15 Uhr). „RWK hat sich bisher sehr gut geschlagen. Wir können uns darauf einstellen, dass jeder gegen uns 120 Prozent geben wird. Da müssen wir gegenhalten. Wenn wir das schaffen, sind wir spielerisch einen Tick besser und werden die Partie für uns entscheiden.“ Tipp: 2:0

Profil: Kevin Dittmann


18 Jahre war Kevin Dittmann dem TuS Krempe treu, ehe er sich zum Ende der vergangenen Saison dafür entschied, den kriselnden TuS in Richtung VfR Horst zu verlassen. Mit Dittmann haben die Horster ihr Mittelfeld verstärkt und auch aufgrund des Mitwirkens des 24-Jährigen einen guten Saisonstart hingelegt. Mirko Dittmann begann mit sechs Jahren seine Fußballer-Karriere und hat in Krempe alle Jugendmannschaften teilweise als SG mit dem SV Wellenkamp durchlaufen.. Zusammen mit Denny Schich wurde er dann bereits als A-Junior für die Ligamannschaft freigeholt, mit der er zunächst aus der Steinburger Kreisliga in die Kreisliga West und danach in die Verbandsliga-Süd West aufstieg. Dittmann arbeitet als Mechaniker bei Sterling-Sihi in Itzehoe und wohnt auch mit seiner Freundin in der Kreisstadt. rst

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2013 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen