zur Navigation springen

Handball : Trainer Zink beklagt Verletzungspech

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eigentlich verlief die Vorbereitung bei den SH-Liga-Handballern der HSG Kremperheide/Münsterdorf intensiv und gut, dann aber kamen die Ausfälle.

von
erstellt am 05.Sep.2014 | 08:54 Uhr

Im Mai nach dem Aufstieg aus der Landesliga in die Schleswig-Holstein-Liga war die Euphorie noch groß bei den Handballern der HSG Kremperheide/Münsterdorf. Kurz vor dem Start in die neue Saison freut sich Trainer Werner Zink zwar immer noch auf die neue Spielzeit, aber frei von sportlichen Sorgen ist er vor der Partie in eigener Halle (Sbd., ab 17.30 Uhr, in Münsterdorf) gegen die HSG Nord-NF beileibe nicht.

Ausgerechnet vor dem Auftakt hat sich der HSG-Kader merklich ausgedünnt. „Am Sonnabend werden wir wohl nur zehn oder elf Spieler aufbieten können“, sagt Zink. Sehr schwer wiegt dabei der Ausfall von Sebastian Lipp. Der beste Torschütze der vergangenen Saison hatte sich ausgerechenet beim eigenen Vorbereitungsturnier, dem HEFA-Cup, vor knapp drei Wochen, den Schienbeinkopf gebrochen und wird möglicherweise noch bis zu zehn Wochen ausfallen. „In der vergangenen Spielzeit war er unserer effektivster Rückraumspieler“, bedauert Zink das Fehlen seines Rechtshänders. Auch Linksaußen Max Ramm laboriert an einer langwierigeren Verletzung. Wann seine Schulterprobleme wieder behoben sind, ist derzeit wohl kaum zuverlässig einzuschätzen. Insgesamt verlief die Vorbereitung bei der HSG bis Mitte August störungsfrei und intensiv, mit den Verletzungen gab es dann aber doch einige Sorgen.

Zudem sind mit Lucas Floßmann und Marvin Rave derzeit zwei Akteure aus beruflichen Gründen gar nicht im Trainingsbetrieb. „Aber es hilft nichts: Wir müssen das Beste aus der Situation machen“, sagt Zink. Trotz aller Widrigkeiten wird die HSG alles in die Waagschale werfen, um gegen den letztjährigen SH-Liga-Siebten aus Nordfriesland ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Kader HSG Kremperheide/Münsterdorf

Abgänge: Marcus Scheibe (eigene 2.), Stefan Pohlmann (HSG Marne/Brunsbüttel)

Zugänge: Lucas Floßmann, Jonas Wohllebe (beide eigene Zweiten), Ferdinand König (eigene A-Jugend)

Tor: Malte Schultz, Jonas Rave – Feld: Jonas Wohllebe (RM, RL), Lucas Floßmann (RM), Philipp Mogge (RR, RL), Lars Olde (RA), Marvin Rave (RR), Malte Meisiek (LA), Pierre Kuckluck (RL, RR), Max Ramm (LA), Sebastian Lipp (RL), Yannik Sierck (RL, RR), Jannick Schmidt (KM), Finn Thore Nissen (RM).

Trainer: Werner Zink. Betreuer: Sebastian Ramm.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen