Faustball-Europameistermeisterschaften : Torbjörn Schneider holt Titel mit deutschem U21-Team

Frischgebackener Europameister: Torbjörn Schneider
1 von 3
Frischgebackener Europameister: Torbjörn Schneider

Frischgebackener Europameister beim VfL Kellinghusen

von
23. Juli 2015, 05:00 Uhr

Der VfL Kellinghusen hat einen frischgebackenen Faustball-Europameister: Torbjörn Schneider gewann den Titel mit der deutschen U21-Nationalmannschaft am vergangenen Wochenende in Peilstein (Österreich). Das deutsche Team gewann vor Gastgeber Österreich, Italien und Spanien/Katalonien.

Europameisterin kann im August auch Anika Bruhn werden. Die Kellinghusener Angreiferin wurde für die Nationalmannschaft der Frauen nachnominiert, weil Stephanie Dannecker vom TSV Calw die Teilnahme verletzungsbedingt absagen musste – des einen Freud, des anderen Leid

Für Torbjörn Schneider, der sich im letzten Auswahllehrgang für die Titelkämpfe empfohlen hatte, war die Teilnahme an den Europameisterschaften das Comeback in der Nationalmannschaft, nachdem ihn Erkrankungen und Verletzungen immer wieder in entscheidenden Momenten zurückgeworfen hatten.

Während sich Schneiders Teamkollegen gegen den SV Moslesfehn den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga Nord sicherten (wir berichteten), kämpfte der VfL-Nachwuchsmann erfolgreich mit der deutschen Mannschaft um die Europameisterschaft.

Nach drei Siegen (Italien 2:0, Schweiz 2:1 und Spanien 2:0) musste sich das Deutsche Team zum Abschluss der Vorrunde gegen Österreich mit 1:2 Sätzen geschlagen geben. Erst nach einem 3:0-Erfolg, erneut gegen die Schweiz, stand Deutschland als Endspielgegner gegen Österreich fest. Dieses Endspiel wurde zu einem wahren Faustballkrimi. Nach 0:2-Rückstand drehte das deutsche Team die Partie noch zum umjubelten 3:2-Sieg.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen