Fussball-Kreisliga Süd-West : SVA Wilster, Fortuna Glückstadt und TS Schenefeld mit klaren Siegen

Trotz der beiden Treffer von Hohenaspes Lasse Storm (l.) durften sich am Ende die Glückstädter Tristan Lipinkski und John Simon Reimers (r.) über die Punkte freuen.
Trotz der beiden Treffer von Hohenaspes Lasse Storm (l.) durften sich am Ende die Glückstädter Tristan Lipinkski und John Simon Reimers (r.) über die Punkte freuen.

Ein Steinburger Trio marschiert vorne weg.

Avatar_shz von
29. August 2021, 19:21 Uhr

Alemannia Wilster (4:0 gegen TSV Lägerdorf II), Fortuna Glückstadt (5:2 beim SC Hohenaspe) und die TS Schenefeld (4:2 gegen die SG Blau-Rot Holstein) haben am zweiten Spieltag in der Fußball-Kreisliga Süd-West ihren zweiten Saisonsieg eingefahren und mit jetzt jeweils sechs Punkten auf dem Konto einen perfekten Start in die neue Spielzeit hingelegt. Auch der TSV Brokstedt (3) blickt nach dem 2:1-Erfolg bei der Bramstedter TS wieder zuversichtlich in die Zukunft.

Bramstedter TS – TSV Brokstedt 1:2 (1:2)

 Der Erfolg für die Brokstedter war am Ende verdient, entwickelte sich aber zu einem Zittersieg, weil die Elf von Trainer Kolja von Seelen die knappe Führung, die bereits seit der 22. Minute Bestand hatte, nicht ausbaute. Allein Jan Lennart van Marum versiebte noch vor der Pause klare Einschussmöglichkeiten. Auf Kunstrasen in Bad Bramstedt bei Regenwetter fielen die Tore früh. Torben Hendrischke (4./Foulelfmeter) und Finn Jaster (18.) mit einem Eigentor trafen für die Brokstedter. Jonas Polzin (22.) nutzte einen Handelfmeter zum schnellen Anschluss für die BTS.

Tore: 0:1 Hendrischke (4./Foulelfmeter), 0:2 Jaster (18./Eigentor), 1:2 Polzin (22./Handelfmeter).

TS Schenefeld – SG Blau-Rot Holstein 4:2 (1:0)

Die Schenefelder waren vor der Pause die spielbestimmende Mannschaft, nutzten zunächst durch Wulf (22., 31./Pfosten) und Wedel (27.) gute Torchancen nicht. Das überfällige 1:0 dann in der 39. Minute durch David Wedel auf Flanke von Kevin Tabel. Im zweiten Durchgang zog die TS durch Malte Wendt (57.) mit einem an Wedel verursachten Elfmeter. Yannick Wulf (60.) und erneut Wendt (65.) schnell auf 4:0 davon. Im Gefühl der sicheren Führung überließen die Hausherren danach allerdings der SG das Feld und kassierten in der Endphase durch Joscha Pardemann (73.) und Hannes Clausen (80.) noch zwei Gegentore.

Tore: 1:0 Wedel (39.), 2:0 Wendt (57./Foulelfmeter), 3:0 Wulf (60.), 4:0 Wendt (65.), 4:1 Pardemann (73.), 4:2 Clausen (80.).

SC Hohenaspe – Fortuna Glückstadt 2:5 (0:4)

 „70, 80 Prozent reichen nicht“, musste HSC-Sprecher Michael Hahn feststellen. Der Gastgeber wurde in der ersten Halbzeit durch pass-sichere und laufstarke Glückstädter in seine Schranken verwiesen. Das 0:4 durch Tore von Christopher Schubert (11./Foulelfmeter, 13.), Tristan Lipinski (27.) und Jonah Baum (45.) war zur Halbzeit deutlich und nicht mehr aufholbar. Immerhin zeigten die Hausherren nach taktischer Umstellung nach der Pause eine Reaktion und schossen durch Lasse Storm (57., 80.) bei einem weiteren Gegentreffer von Jonah Baum (73.) noch zwei Tore. „Dadurch haben wir immerhin die zweite Halbzeit gewonnen“, so Hahn. Fortuna-Trainer Michael Radde-Krüger war zufrieden: „Eine runde Sache, auch wenn mich die Gegentore etwas ärgern.“

Tore: 0:1, 0:2 Schubert (11./Foulelfmeter, 13.), 0:3 T. Lipinski (27.), 0:4 Baum (45.), 1:4 Storm (57.), 1:5 Baum (73.), 2:5 Storm (80.).

Alemannia Wilster – TSV Lägerdorf II 4:0 (0:0)

 Aufgrund der zweiten Halbzeit setzten sich die Alemannen im Steinburger Derby gegen die Lägerdorfer Zweite verdientermaßen durch. Vor dem Wechsel ließ der TSV den Gastgeber aber noch nicht ins Spiel kommen. „Das torlose Unentschieden zur Pause war durchaus ein gerechtes Ergebnis“, schilderte Alemannen-Trainer Marc Rehan. Der Treffer zum 1:0 für den SVA kurz nach dem Wiederanpfiff durch Dominic Bürger (50.) war dann jedoch ein „Brustlöser“ für sein Team, das fortan das Spiel klar bestimmte. Felix Schlüter (54.) vollstreckte kurz darauf nach einer Ecke mit der Hacke zum 2:0. Damit zog der SVA den Lägerdorfern endgültig den Zahn. Lennart Waage (68.) und Nino Lappanese (76.) erhöhten auf 4:0.

Tore: 1:0 Bürger (50.), 2:0, Schlüter (54.), 3:0 Waage (68.), 4:0 Lappanese (76.).
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen