zur Navigation springen

Judo : Steinburger Trio erkämpft sich das Podest

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Anna Cordes, Paul Gießler und Tom Basan landen bei den Landesmeisterschaften U18 und U21 jeweils auf Rang drei.

von
erstellt am 18.Feb.2016 | 05:27 Uhr

Knapp 120 Teilnehmer waren aus ganz Schleswig-Holstein angereist, um bei der Judo-Landesmeisterschaft in der Itzehoer Gutenberghalle die Besten der Altersklassen U  18 und U  21 auszukämpfen. Das Organisations-Team des SC Itzehoe um Birgit Philipp und Rainer Guschel konnte dabei eine reibungslose verlaufende Meisterschaft präsentieren. Der Aufwand war enorm, mussten doch 300 Judo-Matten aus der AVS-Halle und einige aus Glückstadt in die Halle der Kaiser-Karl-Schule hin und wie zurücktransportiert werden.

Sportlich wurde der Kreis Steinburg bei den U  18-Kämpfern von Anna Cordes (Fortuna Glückstadt) und Paul Gießler (SC Itzehoe) sowie in der U  21-Altersklasse von Tom Basan (SC Itzehoe) erfolgreich vertreten. Die beiden U  18-Aktiven waren Debütanten in ihrer Altersklasse. Anna Cordes gestaltete den ersten Kampf bis kurz vor Ende ausgeglichen, erst eine kleine Unachtsamkeit entschied ganz knapp das Duell für Fiona Kruse aus Segeberg. Den zweiten Kampf gegen Inga Quint aus Ahrensburg entschied die Glückstädterin vorzeitig mit Haltegriff Kesa Gatame für sich. Dann traf Anna Cordes auf Victoria Schmädicke aus Ratzeburg. Sie warf ihre Gegnerin mit De Ashi Barai (Fußfeger) zu Boden und gewann wieder mit Kesa Gatame vorzeitig. Die vierte Gegnerin war Tokessa Schlüter aus Segeberg, die Norddeutsche Meisterin aus dem Vorjahr. Diesen Kampf hielt AnnaCordes lange unentschieden, verlor aber am Ende durch einen Juji Gatame, eine Armhebeltechnik. Am Ende landete die Glückstädterin auf einem tollen dritten Platz. „Ich bin mit großer Aufregung in meine erste Meisterschaft U18 gegangen. Aber schon nach dem ersten Kampf merkte ich, dass ich da mithalten kann, ja sogar mehr als das. Beim nächsten Mal werde ich noch konzentrierter kämpfen“, versprach sie.

Auch Paul Gießler schaffte einen guten dritten Rang. Der Itzehoer konnte wieder wertvolle Wettkampferfahrung sammeln und belohnte sich selbst mit dem Platz auf dem Siegerpodest. Sein Fazit: „Es war ein tolles Turnier mal wieder in Itzehoe, dass gab mir Motivation bei meinem ersten Start in dieser Altersklasse. Ich bin mit meinem dritten Platz zufrieden, es hat Spaß gemacht.“

Tom Basan hielt im Finale lange gegen Niklas Neumann aus Neumünster lange mit, verlor jedoch knapp mit einer mittleren Wertung und wurde am Ende Vizelandesmeister. „Es war ein sehr faires Turnier, die Kampfrichter waren gut. Schade, dass es im Kampf um den Landes-Titel nicht ganz klappte“, sagte er.

Auch die Organisatoren des SC Itzehoe zeigten sich bei ihrem Fazit zur Veranstaltung mit dem geleisteten Einsatz sehr zufrieden: „Ein großer Dank geht an alle Helfer, die Sanitäter sowie an Jürgen Bischoff der Firma Design-Energie, der wieder einmal die gelungenen Urkunden gedruckt und gesponsert hat“, sagte Birgit Philipp.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert