zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga : Steinburger Teams lassen Punkte liegen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Heiligenstedten unterliegt Marne und auch SVA Wilster kommt nur zum 1:1 gegen SG Geest. FC Itzehoe II tritt zum dritten Mal nicht an.

TSV Buchholz – Heider SV II 4:2 (3:2). Dank einer in taktischer Hinsicht sehr konzentrierten Defensivleistung sowie großen Kampfgeistes sah der Buchholzer Coach Thomas Bürger den Erfolg seines Teams als verdient an. Auf dem immer tiefer werdenden und seifigen Geläuf hatten seine Schützlinge die technischen guten Gäste nach und nach zermürbt. Zunächst gingen die Heider durch Oliver Schmeling (24.) und den Foulelfmeter von Jan-Erik Neelsen (28./Steen an Hardock) zweimal in Führung. Für den zweimaligen Buchholzer Ausgleich sorgten jeweils postwendend Steffen Brahms (26.) und Sören Thiel (37,), ehe Timo Streich den TSV noch vor der Pause erstmals nach vorn brachte. Zur Entscheidung traf dann Steffen Brahms (66.) mit seinem zweiten Treffer. Rix und Brahms ließen zudem noch weitere gute Buchholzer Konterchancen aus.

Tore: 0:1 (24.) Schmeling, 1:1 (26.) Brahms, 1:2 (28./FE) Neelsen, 2:2 (37.) Thiel, 3:2 (41.) Streich, 4:2 (66.) Brahms

TSV Heiligenstedten – Marner TV 3:4 (1:2). Mit einer ärgerlichen Niederlage kassierte Heiligenstedten auf dem B-Platz (der Hauptplatz war wegen der Witterungsbedingungen nicht bespielbar) im Kampf um die vorderen Plätze einen empfindlichen Rückschlag, während die Marner weiter vorne mitmischen. Nach einem katastrophalen Heiligenstedtener Fehlpass vor dem eigenen Strafraum traf Christopher Krahn (5.) zur frühen Marner Führung. Den Ausgleich von Norman Lenz (19.) beantwortete Rehmcke (43.) mit der erneuten Führung des MTV, der zunächst in dem vom Kampf geprägten Spiel besser mit den widrigen Bedingungen zurecht kam. Wieder Lenz (50.) und Aykut Ekici (58./FE, an Niklas Kuhnke) schienen der Partie eine Wendung zugunsten des TSV zu geben, zumal Heiligenstedten weitere gute Möglichkeiten ausließ. Dann aber schaltete das Hennings-Team wieder einen Gang zurück und ließ die Marner wieder ins Spiel. Nach Freistoß- und Eckball-Vorbereitung jeweils von Völkner trafen Hintelmann (75.) und Oesau (80.) noch zum Gästesieg.

Tore: 0:1 (5.) Krahn, 1:1 (19.) Lenz, 1:2 (43.) Rehmke, 2:2 (50.) Lenz, 3:2 (58./FE) Ekici, 3:3 (75.) Hintelmann, 3:4 (80.) Oesau

SC Neuenkirchen – SV Hemmingstedt 4:1 (1:0). Über eine starke Leistung seines Teams freute sich SC-Coach Timo Burmeister. "Das Ergebnis ist fast noch zu knapp. Vor allem im ersten Durchgang haben wir zu viele Möglichkeiten liegengelassen." Wer weiß, wie die Partie ausgegangen wäre, hätte Hemmingstedt seine beiden Kontermöglichkeiten im ersten Durchgang genutzt. So blieb es aber bei der 1:0-Pausenführung (40.) durch Marcel Hornke. Im zweiten Durchgang trafen dann Lasse Hahn (66., 77./HE) und erneut Marcel Hornke (88.) für Neuenkirchen. Hemmingstedt hatte außer dem verwandelten Foulelfmeter von Treptow (73.) der Gastgeber-Dominanz nichts mehr entgegen zu setzen.

Tore: 1:0 (40.) M. Hornke, 2:0 (66.) Hahn, 2:1 (73./FE) Treptow, 3:1 (77./HE) Hahn, 4:1 (88.) M. Hornke

BSC Brunsbüttel II – VfL Kellinghusen 3:2 (0:1). In einem ausgeglichenen Spiel hatten zunächst die Gäste die Trümpfe durch den Doppelschlag von Scheel (32., 47.) in ihrer Hand. Früh hatte Brunsbüttels Michael Oelerich (5.) Pech mit einem Lattenschuss. Die Schleusenstädter drehten aber den Rückstand mit großer Moral um. Initiator und kämpferisches Vorbild für alle anderen war dabei Routinier Carsten Stahmer mit dem Anschluss zum 1:2 (51.), weitere BSC-Torschützen waren Bollmann (55.) und Oelerich (65.).

Tore: 0:1 (32.) Scheel, 0:2 (47.) Scheel, 1:2 (51.) Carsten Stahmer, 2:2 (55.) Bollmann, 3:2 (65.) Oelerich

SV Alemannia Wilster – SG Geest 1:1 (1:1). In einem vor allem in der Schlussphase turbulenten Spiel unter schwierigen Bodenverhältnissen ließen die Wilsteraner unter dem Strich zwei Punkte liegen. Zunächst ließen Lappanese (5.) und Bürger (12.) frühe Möglichkeiten aus, ehe Rohwedder (22.) per Kopf die überraschende Führung für die Gäste gelang. Zum Ausgleich traf Dominik Bürger (34.) nach einer Flanke von Nils Kietzer. Im zweiten Durchgang verstärkte sich die Wilsteraner Dominanz, aber Kietzer (58.) und Bürger (64.) verpassten erneut. Geest verteidigte tapfer, reduzierte sich aber selbst durch zwei rote Karten gegen Thiel (79.) und Torhüter Rimkus (90.). Doch selbst diese zahlenmäßige Überlegenheit konnte der SVA nicht nutzen. Bürger und Reese (80.), Bürger (86., 90.), Croppenstedt (90.) und Paulsen (90+1) lassen weitere Möglichkeiten zum Siegtreffer aus.

Tore: 0:1 (22.) Rohwedder, 1:1 (34.) Bürger.

Rot: 79. Thiel (SG Geest) wg. Unsportlichkeit, 90. Rimkus (SG Geest) wg. Beleidigung des Schiri-Assistenten

ABC Wesseln –BW Wesselburen 3:1 (1:0). Zunächst kam Wesseln nur schwer ins Spiel, die Anfangsphase dominierten die Gäste aus Wesselburen. Doch ABC überstand diese Phase schadlos und zwang dem Gegner allmählich die eigene Spielweise auf. Kurz vor der Pause brachte Lars Rohde mit einem Distanzschuss aus 20 Metern in Führung, doch gleich nach Wiederbeginn zeigte BWW-Torjäger Sascha Zimmermann beim 1:1 (46.) seine Klasse. Manuel Bockhorn (80.) nach katastrophalem BWW-Abspielfehler und Dominik Kuhr (90.) mit einem Konter machten dann alles klar.

Tore: Tore: 1:0 (45.) Rohde, 1:1 (46.) Zimmermann, 2:1 (80.) Bockhorn, 3:1 (90.) Kuhr

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 05:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen