zur Navigation springen

Turnen : Steinburger Erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Athleten des TSV Lola und von Fortuna Glückstadt holten Landestitel.

von
erstellt am 13.Mär.2015 | 12:12 Uhr

Die Turner und Turnerinnen von Fortuna Glückstadt sind seit Jahren im Jugendbereich erfolgreich. Jetzt können die Ältesten von ihnen schon bei den Erwachsenen an den Start gehen.

Die Landesmeisterschaften in Kiel im Kunstturnzentrum hatten beste Bedingungen für solch einen Wettkampf und Trainer Harald Kolbow war guter Dinge, dass vieles Neue gut klappen wird. Für alle war es der erste Wettkampf nach einem vom Deutschen Turnerbund neu erarbeiteten Wettkampfprogramm mit neuen Pflichtübungen, die erst seit etwa drei Monaten trainiert werden.

Bei den Männern ging Fynn Pieper bei den 18- bis 29-Jährigen an den Start. Konkurrenz war genug da und so durfte man sich keinen größeren Fehler erlauben. Die Norderstedter Turner stellten gleich mehrere gute Turner in dieser Altersklasse. Aber außer am Boden konnte der Glückstädter alle Übungen sicher durchturnen und da es hier bei den Männern noch ein Streichgerät gab, wurde Fynn Pieper als Landesmeister 2015 geehrt.

Bei den Senioren 70- bis 80-Jährige konnte Werner Kreuzmann vom TSV Lola den Landestitel erringen. Alle jüngeren Turner staunen immer wieder, wie gut noch in diesem Alter die geforderten Übungen gezeigt werden. Rolle rückwärts am Boden, Handstand und Rad sowie Umschwünge und Unterschwünge am Reck turnen nicht mehr viele der über 70-Jährigen.

Bei den jungen Frauen gingen gleich vier Glückstädter an den Start. Konkurrenz gab es von Turnerinnen aus Nortorf. Line Niemann, Jasmin Raabe, Marieke Bucher und Leonie Lemor wollten auf das Treppchen und turnten, so gut es ging. Jasmin mit einem Fehler am Stufenbarren musste erste Punkte lassen. Am Balken konnten dann nur Leonie und Marieke die Übung ohne Sturz beenden und mussten trotzdem um die Anerkennung einiger Elemente bangen. Doch auch die Konkurrentin aus Norderstedt musste am Balken kurzzeitig vom Gerät. Jetzt musste am Boden die Entscheidung fallen. Line turnte hier die schwerste Übung von allen und das noch fast ohne Fehler. Die Kampfrichter zogen nur 0,10 Punkte vom Endwert ab, da es eine fast perfekte Übung war. Damit setzte sich Line Niemann am Ende durch und wurde Landesmeisterin. Jasmin Raabe errang Platz drei und Marieke Bucher sowie Leonie Lemor folgten mit Platz vier und fünf. Im Juni wird es dann noch im Kürbereich um Landestitel gehen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen